Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zauberlehrling als Familienvater

Achter "Harry Potter"-Band kommt im Juli

NEW YORK Harry Potter ist jetzt beschäftigter Familienvater - wie er sich in dieser Rolle macht, erfahren die Leser im Sommer. Am 31. Juli erscheint in den USA und Kanada der achte Teil der Geschichte des Zauberlehrlings. Allerdings wird diesmal einiges anders sein.

We’re thrilled to announce a new publishing programme from @jk_rowling#WizardingWorld: https://t.co/ffbBrlH3dzpic.twitter.com/b3Ks88WiZd

— Pottermore (@pottermore)

Das Werk soll den Titel "Harry Potter and The Cursed Child" ("Harry Potter und das verwunschene Kind") tragen. Das gab der Kinderbuchverlag Scholastic Corporation am Mittwoch in New York bekannt. Die neue Geschichte spielt 19 Jahre nach der großen Schlacht von Hogwarts. Harry Potter ist nun Mitarbeiter des Ministeriums für Magie. Seinem Sohn Albus Severus macht das Familienerbe zu schaffen. 

Theaterstück erscheint als Buch

Zunächst wird die neue Geschichte im Theater zu sehen sein. Am 30. Juli feiert das Stück in London seine Erstaufführung. An dem Skript hat auch die Schöpferin der Harry-Potter-Bücher mitgearbeitet, die britische Autorin Joanne K. Rowling. Das Theatermanuskript erscheint zunächst als limitierte Auflage in gebundener Fassung. Dieses Manuskript gebe den Stand der Proben wieder und werde später durch eine endgültige Fassung ersetzt, teilte der Verlag mit. Auf Twitter betont Rowling noch einmal, dass "Harry Potter and The Cursed Child" kein klassisches Buch sein wird.

To be clear! The SCRIPT of #CursedChild is being published. #NotANovel#NotAPrequel ? https://t.co/3OhdOBIqJt

— J.K. Rowling (@jk_rowling)

 

Den Fans ist es egal, ob der neue Teil ein Roman oder ein Theaterskript ist. Im Internet reagieren sie überrascht bis euphorisch.

 

Harry Potter and the #CursedChild will be a book! We have so many burning questions: https://t.co/3GLzjxYwatpic.twitter.com/XqHYAVjosz

— MTV News (@MTVNews)

 

Harry Potters Abenteuer erschienen in 78 Sprachen, 450 Millionen Exemplare verkauften sich weltweit. Joanne K. Rowling wurde 2004 vom US-Magazin "Forbes" auf der Liste der Dollar-Milliardäre geführt. Als erste Schriftstellerin hatte sie mit ihrem Werk eine Milliarde US-Dollar (rund 890 Millionen Euro) verdient. 

 

Mit Material von dpa

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Quidditch-Turnier an Ruhr-Uni

Wo Studenten auf Besen einem Ball nachjagen

BOCHUM Auf Besen fliegende Studenten, hochhängende, torähnliche Ringe für den "Quaffel" und ein umher schwirrender "Schnatz" als finales Spielziel: Beim ersten Quidditch-Turnier in NRW verzauberten die besenreitenden Akteure an der Ruhr-Uni Bochum die Zuschauer sogar ganz ohne Magie.mehr...

Neu im Kino

Mieser Fantasy-Thriller „Horns“: Potter, Tod und Teufel

Manche Filme bringen einen aber auch auf Gedanken: Existiert ein Zirkel heimlicher Satiriker, die sich den Jux erlauben, einen vorsätzlich miesen Film zu machen? Um sich ins Fäustchen zu lachen, wenn Kritiker ihr Messer wetzen und Kinogänger den Scherz für bare Münze nehmen?mehr...

Joanne K. Rowling wird 50

Ein magischer Geburtstag

LONDON Das Potter-Fieber kam in der Mitte des ersten Bandes. Es war ein Absatz über Treppen. Da stand: „Es gab 142 Treppen in Hogwarts: breite, weit ausschwingende; enge, kurze, wacklige; manche führten freitags woandershin.“ Freitags woandershin? Wo gibt´s denn so etwas? Nur in der fantastischen Welt der Joanne K. Rowling, die bis heute weltweit über 450 Millionen Harry-Potter-Bücher verkauft hat.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...