Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Achtfaches Summer-Feeling am Haus Witten

Kultursommer 2012

Wenn die Tage länger und die Nächte lauer werden, dann gehört Musik im Innenhof von Haus Witten unbedingt zum Wittener Summer-Feeling. Ab dem 23. Juni ist es wieder soweit: Der Kultursommer hält Einzug! Wieder ist sein Markenzeichen die musikalische Vielfalt, die das Publikum an acht Samstagen erlebt.

INNENSTADT

von Ruhr Nachrichten

, 18.06.2012
Achtfaches Summer-Feeling am Haus Witten

Laute und leise Töne mischen sich beim Kultursommer - die Wittener Formation "No Escape" war im Vorjahr dabei.

2012 reicht die Palette von Rock’n’Roll über Chanson bis Zydeco, und die Spannbreite der auftretenden Künstler reicht von hervorragenden internationalen Gruppen bis zu Wittener Lokalmatadoren – wobei Rickie Lee Kroell, die Deutsch-Amerikanerin mit Wittener Wurzeln, die klangvolle Brücke schlägt. Das Kult(ur)sommer-Programm 2012: › Der Kultursommer startet am 23. Juni mit Shaky Everett und seiner Elvis-Show mitsamt Chor und Band. › Am 7. Juli feiern die „Komm’mitMann!s“ ihr 20. Bühnenjubiläum mit der Präsentation ihrer Jubiläums-CD. › „Ina Karian et Paris La Nuit“ verwandeln am 14. Juli Haus Witten mit ihren Chansons in den Montmartre. › Auch die Band „White“ feiert am 21. Juli ein Jubiläum: 30 Jahre gibt es Wittens Lokalmatadore bereits. › Ein Minifestival innerhalb des Festivals gibt es am 28. Juli: Rickie Lee Kroell aus den USA, „Tuó“ aus München und Leaf aus Kanada verbreiten mit „Sounds of Summer“ relaxte Sommeratmosphäre. › Kurz unterbrochen wird das Programm am 30. Juni von der Extraschicht, denn Haus Witten ist erstmalig Spielort in der „Nacht der Industriekultur“ (wir berichteten). › Das „Parhelia-Quartett“ aus Dortmund bietet dann am 4. August instrumental und gesanglich virtuose Folkmusik aus den verschiedensten Ländern. › Die „Free Bears“ rocken am 11. August den Innenhof. › Zum Abschluss bieten „Swamp“ aus Holland am 18. August partytaugliche Musik aus dem Sümpfen Louisianas.  

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von sieben Euro (Rewirpowerkarte: sechs Euro) an der Saalbaukasse, Tel. 581-2441, beim Stadtmarketing, Tel. 1 22 33, und im Café Amadeus, Tel. 581-2482.