Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Folter-Vorwürfe

Ägyptischer TV-Journalist Mansur kommt frei

Berlin Der in Berlin festgenommene ägyptische Fernsehjournalist Ahmed Mansur kommt frei. Der 52-Jährige werde nicht an Ägypten ausgeliefert, wurde aus Berliner Justizkreisen bekannt.

Ägyptischer TV-Journalist Mansur kommt frei

Der in Berlin festgenommene ägyptische Fernsehjournalist Ahmed Mansur kommt aus der Justizanstalt in Moabit. Foto: Rainer Jensen

Der Moderator des arabischen TV-Senders Al-Dschasira war am Samstag auf dem Flughafen Berlin-Tegel festgenommen worden, als er Deutschland verlassen wollte. Grundlage war ein Haftbefehl aus Ägypten, der von Interpol bereits im vergangenen Herbst als «Fahndungsersuchen» auch an die deutschen Behörden weitergeleitet wurde. Trotz vieler Proteste saß Mansur seit dem Wochenende in der Justizvollzugsanstalt Berlin-Moabit.

Der 52-Jährige gehört zu den bekanntesten TV-Journalisten der arabischen Welt. Ein Strafgericht in Kairo hatte ihn 2014 in Abwesenheit zu 15 Jahren Haft verurteilt, weil er 2011 an der Folter eines Anwalts in Kairo beteiligt gewesen sein soll.

Nach Angaben seines Anwalt Fazli Altin wird Mansur ferner beschuldigt, «Unwahrheiten» verbreitet zu haben, die die innere Sicherheit Ägyptens gefährdeten. Ägyptens Generalstaatsanwalt Hischam Barakat sagte der Zeitung «Al-Ahram», es lägen auch Haftbefehle wegen verschiedener Delikte wie Anstiftung zu Gewalt und Mord vor.

von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Ankara verlangt von Ukraine Auslieferung eines Deutschtürken

Berlin (dpa) Gerade hat Spanien die Auslieferung des aus der Türkei stammenden Kölner Schriftstellers Akhanli in die Türkei abgelehnt, da wird ein ähnlicher Fall in der Ukraine bekannt. Der Festgenommene sitzt dort bereits seit fast drei Monaten fest.mehr...

Politik

Von der Leyen verteidigt Waffenhilfe für Kurden im Nordirak

Berlin/Bagdad (dpa) Nach dem Vormarsch irakischer Truppen auf Gebiete unter Kontrolle der Kurden ist die Lage angespannt. Es gibt Sorgen, kurdische Peschmerga könnten Waffen aus Deutschland gegen Iraks Armee einsetzen.mehr...

Politik

Türkei erhält weniger deutsche Rüstungsgüter

Berlin (dpa) Normalerweise sind Rüstungslieferungen an einen Nato-Partner kein Aufreger. Die Türkei ist eine Ausnahme. Als Konsequenz aus der deutsch-türkischen Krise wurden die Rüstungsexporte dorthin massiv eingeschränkt. Ob das reicht, ist aber umstritten.mehr...

Politik

Gauland bleibt bei Lob deutscher Wehrmachtssoldaten

Berlin (dpa) Je näher die Bundestagswahl rückt, desto häufiger provoziert die AfD. Diesmal hat der Spitzenkandidat seinen Stolz auf deutsche "Leistungen" im Ersten und Zweiten Weltkrieg ausgedrückt.mehr...

Politik

Ehepaar aus Deutschland in der Türkei festgenommen

Berlin (dpa) Wer in die Türkei reist, soll sich das sehr sorgfältig überlegen, rät das Auswärtige Amt. Nun hat sich erneut bewahrheitet, dass das Risiko, ins Visier der Justiz des Landes zu geraten, schwer zu kalkulieren ist.mehr...