Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Agentur: Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests

Seoul.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach Angaben von Staatsmedien die Aussetzung der Atom- und Raketentests seines Landes angekündigt. Zudem solle der Betrieb einer nuklearen Testanlage eingestellt werden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap in der Nacht zum Samstag unter Berufung auf die amtliche nordkoreanische Agentur KCNA.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eilmeldungen

Nordkorea droht mit Absage von Trump-Gipfeltreffen

Seoul. Nordkorea droht wegen Militärübungen der USA mit Südkorea das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen von Machthaber Kim Jong Un mit US-Präsident Donald Trump abzusagen. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstagabend.mehr...

Eilmeldungen

US-Botschaft in Jerusalem eröffnet

Jerusalem. Die USA haben am Montag ihre neue Botschaft in Jerusalem offiziell eröffnet. Botschafter David Friedman begrüßte rund 800 Gäste. US-Präsident Donald Trump hatte die Verlegung der Vertretung in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem beschlossen.mehr...

Eilmeldungen

Quim Torra zum Regionalpräsidenten von Katalonien gewählt

Barcelona. Der Separatist Quim Torra ist am Montag im Parlament von Barcelona zum neuen katalanischen Regionalpräsidenten gewählt worden. Der 55-Jährige erreichte im zweiten Wahlgang die benötigte einfache Mehrheit der Stimmen.mehr...

Eilmeldungen

Zahl der Toten im Gazastreifen steigt auf 37

Gaza/Tel Aviv. Die Zahl der bei schweren Konfrontationen im Gazastreifen an der Grenze zu Israel getöteten Palästinenser ist am Montag auf 37 gestiegen. Dies teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit. Es ist damit der Tag mit den meisten Todesopfern seit dem Gaza-Krieg 2014.mehr...

Eilmeldungen

Zahl der Toten im Gazastreifen steigt auf 28

Gaza/Tel Aviv. Die Zahl der bei schweren Konfrontationen im Gazastreifen an der Grenze zu Israel getöteten Palästinenser ist am Montag auf 28 gestiegen. Rund 1700 weitere Menschen wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums des Gazastreifens verletzt. Es ist damit der Tag mit den meisten Todesopfern seit dem Gaza-Krieg 2014.mehr...

Eilmeldungen

16 Palästinenser bei Konfrontationen im Gazastreifen getötet

Gaza/Tel Aviv. Bei schweren Konfrontationen im Gazastreifen mit Soldaten an der Grenze zu Israel sind 16 Palästinenser getötet und mehr als 500 verletzt worden. Dies teilte das örtliche Gesundheitsministerium am Montag mit.mehr...