Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

458 i-Dötzchen in Ahaus

Einschulung

AHAUS 438 i-Dötzchen haben am Dienstag an sieben Grundschulen in Ahaus ihren großen Tag erlebt: den Start ins Schulleben. Bereits am Montag waren bereits die 20 Montessori-Schüler in die neu gegründete Helene Helming Schule eingeschult worden. Die private Ersatzschule ist damit auch die kleinste Schule der Stadt.

von Von Stefan Grothues

, 31.08.2010

Mit 84 Erstklässlern belegt die Andreasschule in Wüllen erstmals den Spitzenplatz bei den Einschulungen. Sie verdrängt die Josefschule (83 Erstklässler), die viele Jahre lang die stärksten Jahrgänge hatte, auf den zweiten Platz. Auf den weiteren Rängen folgen die Alstätter Katharinenschule (67 Erstklässler), die Wessumer Gottfried-von-Kappenbergschule (63 Erstklässler), die Aabachschule (51 Erstklässler), die Ottensteiner Burgschule (48 Erstklässler) und die Pestalozzischule (42 Erstklässler). Insgesamt ist die Zahl der Erstklässler im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht gestiegen. In den sieben Jahren zuvor aber war zeigte die Kurve beständig nach unten: 2003 wurden noch 586 Erstklässler gezählt. Im vergangenen Jahr wurde mit 429 ein vorläufiger Tiefpunkt der Einschulungszahlen erreicht.

Lesen Sie jetzt