Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bummeln vorm Schloss

Ahaus "Alle Jahre wieder", klingt es aus den Lautsprechern. Dabei ist in diesem Jahr auf dem Ahauser Weihnachtsmarkt vieles anders: Statt in der Fußgängerzone stehen seit gestern die Holzbuden vorm Schloss, und statt nach zehn Tagen ist am Sonntag schon wieder Schluss.

07.12.2007

Flackerndes Kerzenlicht weist den Weg: von der Innenstadt durch den Torbogen zum Platz vor dem imposanten Barockbau - der im Lichterglanz strahlenden Kulisse für das adventliche Markttreiben. "Das ist schon sehr schön hier", bestätigt Ulrike Beckering und blickt aus ihrem mit Marmelade, Likör und anderen selbst gemachten Produkten reich bestückten Holzhäuschen, "aber noch schöner wäre es im Schlossinnenhof". Der Konzentration auf drei Verkaufstage kann sie dagegen nicht so viel abgewinnen: "In drei Tagen kann man nicht umsetzen, was man sonst in zehn Tagen schaffte, und die Arbeit des Aufbaus ist stets die gleiche." Die Kinderkrankenschwester, die in der Uniklinik essen arbeitet, denkt nicht an den eigenen Geldbeutel. "Die Einnahmen sind für den guten Zweck." Seit zehn Jahren unterstützen sie und ihre Mitstreiter eine Kinderklinik bei Königsberg.

Angelika Beckers aus Rheine erhofft sich dagegen mehr Entschlossenheit bei den Kunden, wenn nur drei Tage zum Bummeln zur Verfügung stehen. Was sie anbietet? Die dunkelhaarige Frau greift hinter sich und faltet mit beiden Armen etwas Graues, Flauschiges und Warmes aus: ein Rentier-Fell aus Finnland. Dem Weihnachtsmann, das kann sie aber bestätigen, fehle kein einziges Lasttier.

Schloss oder City, kurz oder lang: Für Jan Wilhelm (6) und seinen Bruder Fritz Felix (9) ist das gar nicht so wichtig.In jedem Fall mache ihnen der Besuch des Ahauser Marktes zusammen mit ihrer Oma viel Spaß - wohl auch, weil sie dabei gut die einzelnen Positionen auf ihrem Wunschzettel besprechen können. sy-

Öffnungszeiten: heute von 11 bis 21 Uhr, morgen von 11 bis 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt