Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr entdeckt nach Brand in Wohnhaus Marihuana

Cannabispflanzen brennen

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Alstätte erwartete die Feuerwehrleute eine Überraschung. Denn anders als gemeldet, war es kein Kamin, der brannte.

Alstätte

29.06.2018
Feuerwehr entdeckt nach Brand in Wohnhaus Marihuana

Bei einem Brand in einem Wohnhaus entdeckte die Feuerwehr Cannabis. © picture alliance / dpa

Eigentlich waren sie wegen eines Kaminbrandes ausgerückt: Die Feuerwehrleute erwartete am Donnerstagabend an der Quelle einer starken Rauchentwicklung jedoch eine Überraschung. Sie stießen gegen 22.50 Uhr in einem Haus in Alstätte auf eine Cannabis-Plantage.

Nach ersten Einschätzungen müssen es rund 50 Marihuana-Pflanzen gewesen sein, die dort herangezogen wurden, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Für ihr Gedeihen sorgte eine eigens installierte technische Anlage. Ein Defekt in dieser Technik dürfte wohl auch die Ursache für den Brand darstellen, den die Feuerwehr schnell im Griff hatte. Sie verhinderte ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile.

Menschen kamen nicht zu Schaden; die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Die weiteren Ermittlungen der Kreispolizeibehörde laufen.

Lesen Sie jetzt