Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball-Profi Stefan Thesker randaliert vor Disco

Online-Video

Ein junger Mann wird vom Türsteher vor die Tür einer Disco gesetzt. Er flucht, kann nur mit Mühe von zwei Frauen zurückgehalten werden. So weit, so gewöhnlich. Doch der 24-Jährige, der da vor einer Disco in Nürnberg herum pöbelt ist der Fürther Abwehrspieler Stefan Thesker aus Wüllen: „Wer bist denn du? Verdienst 2000 Euro im Monat“, ruft er dem Türsteher zu. Dumm nur, dass die ganze Szene gefilmt wird.

WÜLLEN/NÜRNBERG

, 21.12.2015
Fußball-Profi Stefan Thesker randaliert vor Disco

Stefan Thesker - hier eine Aufnahme vom Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Das knapp eine Minute lange Video dreht seit dem Wochenende seine Runden im Internet. Darin pöbelt Thesker über das Einkommen des Türstehers, beschimpft ihn auf obszönste Art.

Der Türsteher wiederum bleibt ruhig. Immer wieder ist nur seine Stimme zu hören: „Schäm dich“, sagt er zu Thesker.

Obszöne Beschimpfungen

Doch der 24-jährige Wüllener scheint sich nicht zu schämen und ist auch nicht zu beruhigen. Neben obszönen Beschimpfungen fällt noch einmal die Frage nach dem Einkommen des Türstehers.

 

Das kommt dabei raus, wenn a Fädder Fussballprofi in a Nämbercher Disco geht und sich aufführt wie da Rotz am Löffel! So a Hirngobl!Hoffentlich bekommt er vo seim Verein a gscheide Geldstrafe! Weil Geld genug hat er anscheinend so wie er damit prahlt! Su kannst dich in Fädd aufführn Stefan Thesker, aber net bei uns!!!

Posted by

on Sonntag, 20. Dezember 2015

 

Der 24-Jährige greift nach seiner Brieftasche, zieht Geldscheine heraus und scheint sie dem Türsteher zuzuwerfen. Dann bricht das Video ab. Augenzeugen der Szene wollen gesehen haben, wie Thesker sich zuvor mit einer Frau in der Disco gestritten haben soll. Auch soll er sie geschlagen haben. Schon bevor die Videoaufzeichnung beginnt, soll er sich daneben benommen und gegen den Rauswurf gewehrt haben.

Pressesprecher bestätigt, Präsident verurteilt

Immanuel Kästlen, Pressesprecher des Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth, bei der Thesker seit vergangenem Januar spielt, bestätigt, dass es sich bei der Person in dem Video tatsächlich um den Abwehrspieler Stefan Thesker aus Wüllen handelt. Auch wenn ich gerne etwas anderes sagen würde“, so Kästlen.

Die SpVgg Greuther Fürth verurteile das Verhalten von Stefan Thesker auf das Schärfste. „Die Aussagen und das Verhalten passen Nullkommanull zu unserem Verein und zu den Werten, für die wir stehen“, erklärt Präsident Helmut Hack. „Uns fehlt dafür jegliches Verständnis. Das geht überhaupt nicht.“ Die SpVgg Greuther Fürth prüfe derzeit noch den gesamten Sachverhalt und werde danach die notwendigen Maßnahmen treffen.

Von Stefan Thesker selbst war gestern keine Stellungnahme zu bekommen. Er hat von 1995 bis 2002 beim TuS Wüllen gespielt. Von dort ging es für den Abwehrspieler über Schalke 04, den FC Twente, die TSG 1899 Hoffenheim sowie Hannover 96 zur Spielvereinigung Greuther Fürth. Sein Marktwert wird aktuell mit rund 500 000 Euro angegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt