Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Joco spielt verträumt-verrückte Songs in Ahaus

Examenskonzert im Attic

Konzert-Highlight im Attic an der Bahnhofstraße : Vier Jahre Musikstudium an der Kunsthochschule in Enschede gipfeln für Josepha Carl (Gesang) und Jens Weber (Gitarre) in ihrem Examenskonzert. Ihre Band Joco will am Montag, 25. Juni, die Besucher mit „verträumt-verrückten Songs und grau-bunten Klängen“ verzaubern.

AHAUS

20.06.2012
Joco spielt verträumt-verrückte Songs in Ahaus

Joco spielt am kommenden Montag im Ahauser Attic ein Examenskonzert.

Josepha unterrichtet seit mehr als zwei Jahren Gesang und Saxophon an der Jam-Musikschule in Ahaus. Während des Studiums formten Josepha und ihre Schwester Cosima (Bachelor of Music /Piano 2010) die Band Joco mit dem eigenen Genre Nordic Indie Pop. Als Frontfrau zeigt Josepha sich vielseitig. Sie schreibt Songs, spielt akustische Gitarre, Saxophon, Glockenspiel, Melodica und Autoharp. Mit ausgefeiltem Klavierspiel und zweistimmigem Gesang schaffen die Schwestern immer neue Klangfarben. „Ihre Stimmen tanzen in überraschenden Melodien umeinander“, so heißt es in der Ankündigung. Im Sommer wird Joco das erste Album „Wahrscheinlich auf dem Meeresgrund“ veröffentlichen. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie jetzt