Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kurt Kuhle arbeitete 17 Jahre im Kohlebergbau, davon zehn Jahre in Kolumbien, und 25 Jahre als Hauptschullehrer in Ahaus. Stationen eines ungewöhnlichen Lebens.

Ahaus

, 11.10.2018

Kurt Kuhle ist 90 Jahre alt. Sein Leben ist voller Geschichten. Da gibt es die Geschichte, wie der Kauenwärter im Bergwerk Prosper Kurt Kuhle ohne Betäubung von einem faustgroßen Furunkel befreit. Oder die Geschichte, wie Kurt Kuhle einem kolumbianischen Bergmann das Leben rettet, indem er ihm einen Holzkeil zwischen den Kiefer treibt. Oder die Geschichte, wie Kurt Kuhle auf hoher See auf einen Bananendampfer steigt und dann durch den Panamakanal fährt. Kurt Kuhle könnte stundenlang solche Geschichten erzählen. Denn nur die wenigsten erleben all das, was Kurt Kuhle erlebt hat.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt