Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Leseclub ist einfach cool"

Ahaus Als vollen Erfolg kann die Stadtbücherei Ahaus nicht nur ihren Sommerleseclub verbuchen, sondern auch die große Abschlussparty im Jugendcafé "Logo": 110 Kinder verfolgten ein fetziges Programm und waren sich einig: Lesen ist eine Freizeitbeschäftigung, für die man sich nicht schämen muss - ganz im Gegenteil: "Leseclub ist einfach cool!"

25.08.2008

"Leseclub ist einfach cool"

<p>Super-Stimmung herrschte bei der Abschlussparty des Sommerleseclubs im "Logo", wo es prima Unterhaltung und viele Preise zu gewinnen gab. </p>

Denn bis zu den Sommerferien dachte mancher Schüler: Ein Buch - der größte Albtraum. Freiwillig in den Ferien lesen? Niemals! Doch die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei wissen genau, wie sogar Lesemuffel zu Bücherwürmern werden. Mit einer Auswahl an spannenden, altersgerechten und nicht abschreckend dicken Büchern lockten sie Schüler ab zehn Jahren in den SommerLeseClub. Und siehe da: Einmal in die Abenteuerwelt der Fantasie entlassen, gab es kein Halten mehr. Von 163 Teilnehmern schafften 115 die Anforderung, mindestens drei Bücher zu lesen.

770 Bücher gelesen

Zusammen brachten es die neuen Lesefans auf 770 gelesene Bücher. Eine Zahl, die deutlich macht, dass die wenigsten nach nur dreien der Wälzer aufhören konnten. Die fünf Ahauser Leseköniginnen (Lara Wantia, Tülin Kerimoglu, Susanne Rotering, Eva Scheiwe und Lisa Scheiwe) schafften gar die stattliche Anzahl von 26 bis 55 gelesenen Exemplaren und nahmen begeistert ihre Preise und Zertifikate von Bürgermeister Felix Büter entgegen.

Dass beim SommerLeseClub nicht nur das pure "Stempel-Hamstern", sondern auch Durchhaltevermögen und Kreativität belohnt wurden, zeigten die beiden Legdener Freunde Ahmed und Achmed, die für ihren Einsatz in den Sommerferien den Freundschaftspreis der Stadtbücherei erhielten. Für ihre selbst erdachte Schulgeschichte überreichte der Bürgermeister ein extra SLC-Präsent an Felicitas Huck.

Große Tombola

Nachdem die HipHop-Gruppe "Break Panthers" alle Partygäste mit ihren ausgeklügelten Choreographien beeindruckt hatte, stieg die Spannung nochmals an, da nun die Ziehung der Tombola-Preise auf dem Programm stand. Fachbereichsleiter Hermann Lefering und Bürgermeister Büter zogen als "Glücksfeen" die glücklichen Gewinner, die aus einem großen SLC-Preispaket Gutscheine für Eis, Kino, Bücher oder Sachpreise wie USB-Sticks oder Leselampen mit nach Hause nehmen durften. Alle Leseratten waren sich nach diesem Nachmittag, der mit Pommes und Getränken im Logo besiegelt wurde, einig: "In den nächsten Sommerferien sind wir wieder dabei!"

Lesen Sie jetzt