Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Praxiszentrum an der Augenklinik eröffnet

Über 200 Patienten täglich

Nach fast zweijähriger Bauzeit ist am Freitagabend das neue Praxiszentrum an der Augenklinik Ahaus mit einer Feierstunde offiziell eröffnet worden. Über 200 Patienten, so betonte Dr. Ralf Gerl, werden künftig nicht nur die Praxis und Augenklinik besuchen, sondern auch die Ahauser Innenstadt beleben.

AHAUS

von von Stefan Grothues

, 03.06.2012

Darüber freute sich auch Bürgermeister Felix Büter. „Das Praxiszentrum ist ein weiterer Meilenstein der Bauprojekte von Dr. Gerl seit 1974. Seit fast 40 Jahren ist er damit ein Vorreiter der Idee, das Zentrum zu stärken.“ Das neue Praxiszentrum setze einen bemerkenswerten städtebaulichen Akzent und werte den Bereich der Straßen „An der Synagoge“ deutlich auf. Längst vergessen seien anfängliche Bedenken zur architektonischen Gestaltung. Die acht neuen Behandlungs- und Untersuchungsräume sowie sieben Büros und Seminarraum auf auf insgesamt 1600 Quadratmetern waren notwendig, da die Klinikkonzeption eigentlich auf eine Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftspraxis am Domhof ausgerichtet war. Die Wege trennten sich jedoch. Die Gemeinschaftspraxix am Domhof errichtete 2009 ihren eigenen Klinik-Standort am St. Marien-Krankenhaus. Warum er in seinem Alter noch einmal ein solches Risiko eingehe, sei er in den letzten Monaten häufig gefragt worden, so Gerl. Seine Antwort: Er habe seinen Mitarbeitern eine Perspektive bieten wollen. Vor allem aber: „Ohne meine zwei ophtalmologischen (augenheilkundlichen) Kinder hätte ich allerdings den Bau wohl nicht erstellt.“ Sein Sohn dr. (Univ.Bud.) Matthias Gerl gehört zum siebenköpfigen Ärzteteam der Gemeinschaftspraxis am Schlossgraben. Auch Gerls Tochter Verena ist Augenärztin. 

Lesen Sie jetzt