Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tim Welberg trainiert für Fliesenleger-WM

Sportliches Handwerk

Die Bronzemedaille der Deutschen Meisterschaft der Fliesenleger hat der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger Tim Welberg aus Ottenstein schon in der Tasche. Jetzt trainiert der 19-Jährige für die Weltmeisterschaft in Brasilien und die Europameisterschaft in Schweden.

AHAUS

, 25.11.2014

eim Bundeswettbewerb in Bühl (Baden-Baden) reichte es für den Ottensteiner zwar nur für Platz drei, doch da die beiden Erstplatzierten zu alt sind, kommt Effing nun in die engere Wahl für die internationalen Meisterschaften. Trainiert wird Welberg zusammen mit dem EM-Zweiten, Volker Rosenberg, vom Bundestrainer Günther Kropf. Im Januar kommt es dann zu einem ersten Entscheid auf der Baumesse in München.

Wer letztendlich in Brasilien startet, ist noch nicht klar. "Beide Jungs werden darauf vorbereitet, damit man zur Not einspringen kann", erklärt André Effing, der Chef des 19-Jährigen. Im Ottensteiner Betrieb in der Feldmark wurde eigens ein Trainingsraum eingerichtet. "Hier kann Tim - aber auch die anderen - in Ruhe trainieren", so Effing weiter.

Genaues Arbeiten ist wichtig

Die gestellten Aufgaben bei den Meisterschaften seien immer ähnlich: "Zuerst wird eine Wand gemauert, an der später gearbeitet wird", berichtet Welberg. Erst wenn alles dafür fertig ist, bekomme er die eigentliche Aufgabe zu sehen. "Da der Bundeswettbewerb im Schwarzwald war, mussten wir eine Kuckucksuhr machen", sagt der 19-Jährige.

Der größte Teil der Arbeit ist das Fliesenschneiden. Hierbei dürfen keine elektrischen Hilfsmittel genutzt werden. "Ich habe etwa zehn Stunden zum Messen und Schneiden gebraucht und dann noch einmal rund sechs Stunden zum Kleben. Da muss man schon sehr genau arbeiten", erklärt Welberg.Ein Eindruck von der EM 2014 in Frankreich:  

  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt