Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ailton vor Vertragsunterzeichnung beim SCR Altach

Hamburg (dpa) Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Ailton steht vor der Vertragsunterzeichnung beim österreichischen Erstligisten SCR Altach.

Ailton vor Vertragsunterzeichnung beim SCR Altach

Ailton steht vor einem Wechsel zum österreichischen Erstligisten SCR Altach.

Der 35 Jahre alte Fußballprofi, derzeit noch in Diensten des ukrainischen Tabellenführers Metalurg Donezk, traf zu medizinischen Untersuchungen in Vorarlberg ein. Nach Abschluss der Tests am 21. August soll der Brasilianer nach Informationen des Fernsehsenders DSF einen Vertrag bis zum Saisonende mit einer Ausstiegsklausel zur Winterpause unterzeichnen.

Er wolle nur eines: Fußball spielen und Spaß haben, sagte der Stürmer dem DSF: «Das kann ich auch in Österreich, sogar in Altach.» In Altach sei alles wie beim Bundesligisten Werder Bremen, den er in der Saison 2003/2004 mit 28 Treffern zur deutschen Meisterschaft geschossen hatte, «alles klein, alles super». Seit seinem Weggang aus Bremen vor vier Jahren war Ailton auf permanenter Wanderschaft und stand insgesamt bei sechs weiteren Clubs unter Vertrag.

In Donezk habe er sich nicht wohl gefühlt, meinte Ailton. Aus finanzieller Sicht stehe dem Transfer nichts mehr im Weg, sagte Altach-Geschäftsführer Christoph Längle. Allerdings seien noch nicht alle Vertragsdetails geklärt. Bis Ailton die Spielgenehmigung für den Tabellen-Neunten der österreichischen Bundesliga bekommt, kann es nach Angaben Längles noch zwei Wochen dauern. «Ich bin in zwei Wochen fit, wenn ich gut trainiere», kündigte Ailton an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Fußball

Englischer Schiedsrichter geht nach Saudi-Arabien

London (dpa) Schiedsrichter Mark Clattenburg beendet seine Karriere in der englischen Premier League und im europäischen Fußball, um einen Job in Saudi-Arabien zu übernehmen.mehr...

Internationaler Fußball

«Barça» nur 0:0 - Real durch Sieg elf Punkte vorn

Barcelona (dpa) Mit einem torlosen Remis gegen den Lokalrivalen Espanyol hat der FC Barcelona seine Generalprobe für das Halbfinale der Fußball-Champions League gegen Manchester United verpatzt.mehr...

Internationaler Fußball

AS Rom verliert erst Totti, dann den Titel

Rom (dpa) Schlimmer hätte es für den AS Rom kaum kommen können: Erst verlor der Vize-Meister seinen Kapitän Francesco Totti mit einem Kreuzbandriss, dann verspielte er mit dem 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Livorno seine Titelchance.mehr...

Internationaler Fußball

Drei Bundesliga-Profis in Polens EM-Team

Warschau (dpa) Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der EM-Vorbereitung eingeläutet. Nationaltrainer Leo Beenhakker berief in Warschau drei Bundesliga-Profis in seinen vorläufigen Kader für das Turnier in Österreich und der Schweiz.mehr...

Internationaler Fußball

Coach Capello: Rooney kann England-Kapitän werden

Sunderland (dpa) Wayne Rooney hat laut Nationaltrainer Fabio Capello das Zeug zum Spielführer der englischen Fußball-Auswahl. «Er ist der talentierteste englische junge Spieler», sagte Capello über den Angreifer von Manchester United.mehr...

Internationaler Fußball

Lob für Lehmann in England - Kritik von Matthäus

London/Hamburg (dpa) Sonst gescholten, diesmal gelobt: Auch wenn Jens Lehmann ausgerechnet bei seiner Rückkehr ins Tor die Hoffnungen auf den englischen Meistertitel mit dem FC Arsenal begraben musste, durfte er sich wenigstens über ungewohntes Lob der englischen Presse freuen.mehr...