Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Air Berlin steigert Umsatz

Berlin (dpa) Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin erwartet trotz schwieriger Marktlage für dieses Jahr nach wie vor ein positives Ergebnis. Vorstandschef Joachim Hunold bestätigte diese Prognose am Donnerstag bei Vorlage der Halbjahresbilanz in Berlin.

Air Berlin steigert Umsatz

Der Vorstandsvorsitzende von Air Berlin, Joachim Hunold (Archivfoto).

Air Berlin steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr verglichen mit den ersten sechs Monaten 2007 um 5,4 Prozent auf 1,524 Milliarden Euro. Zugleich wurde der Verlust von 60,4 Millionen Euro in der Vorjahresperiode auf 50,8 Millionen Euro reduziert. Im zweiten Quartal 2008 erzielte Air Berlin einen Gewinn von 8,3 Millionen Euro.

Hunold sagte, das Effizienzprogramm des Unternehmens greife «in allen Bereichen». Es zahle sich jetzt aus, dass Air Berlin auf die gestiegenen Kerosinpreise «relativ schnell reagiert» habe. Die Kunden hätten auch Preiserhöhungen akzeptiert, weil sie Air Berlin als Gesellschaft mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ansähen. Die Zahl der Fluggäste stieg im ersten Halbjahr um 6,5 Prozent auf 13,5 Millionen.

Zu den Verhandlungen der beiden Tourismuskonzerne Thomas Cook und TUI sowie des Lufthansa-Ablegers Germanwings über eine Fusion ihres deutschen Fluggeschäfts sagte Hunold: «Wir haben erhebliche kartellrechtliche Zweifel, ob der Zusammenschluss kommt.» Aber selbst im Falle einer Fusion «würde sich nicht allzu viel ändern». Schließlich handele es sich um Wettbewerber, die schon am Markt seien, sagte der Air-Berlin-Chef.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Mühlenfeld wird nicht Mehdorn-Nachfolger

Berlin (dpa) Beim Poker um die Nachfolge des scheidenden Berliner Flughafenchefs Hartmut Mehdorn ist der frühere Rolls-Royce-Manager Karsten Mühlenfeld aus dem Spiel. Der 51-Jährige hat wie geplant eine neue Aufgabe bei Bombardier übernommen.mehr...

Wirtschaft

Ryanair kündigt Fortsetzung des Preiskampfes in der Luft an

Dublin (dpa) Die irische Fluggesellschaft Ryanair ist vor allem eines: billig. Und das will sie bleiben. Vorstandschef O'Leary will so auch die Konkurrenz auf Distanz halten.mehr...

Wirtschaft

Flugbegleiter stimmen Arbeitskämpfen bei Airlines zu

Frankfurt/Main (dpa) In der deutschen Luftfahrtindustrie sind weitere Arbeitskämpfe näher gerückt. Nach den Lufthansa-Piloten der Vereinigung Cockpit haben nun auch die in der Gewerkschaft Ufo organisierten Flugbegleiter in einer Urabstimmung prinzipiell grünes Licht für Streiks gegeben.mehr...