Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Aktivisten lassen nach Mittelmeer-Drama weiteres Vorgehen offen

Berlin

28.06.2018

Nach dem Drama um das tagelang auf dem Mittelmeer blockierte Rettungsschiff „Lifeline“ mit Flüchtlingen an Bord haben die Aktivisten die Zukunft solcher Missionen offengelassen. Man könne noch keine Aussage dazu machen, ob man gleich wieder rausfahre, sagte eine Sprecherin. Das müsse man erst besprechen. Wenn man nicht mehr vor Ort sei, würden Menschen im Meer sterben. Der Kapitän des Schiffs wurde inzwischen von der Polizei in Malta verhört. Ihm wird vorgeworfen, die Anweisungen der italienischen Behörden bei der Rettung der Migranten vor Libyen ignoriert zu haben.

Anzeige