Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Albino-Känguru im Duisburger Zoo

Donnerstag 03. März 2016 - Kängurus sind im Duisburger Zoo keine Seltenheit, aber ein schneeweißes gab es bisher nie. Am Freitag hat der Zoo das erste Albino-Känguru seiner Geschichte präsentiert.

/
Kängurus sind im Duisburger Zoo keine Seltenheit, aber ein schneeweißes gab es bisher nie.
Kängurus sind im Duisburger Zoo keine Seltenheit, aber ein schneeweißes gab es bisher nie.

Foto: dpa

Das Jungtier habe die Pfleger völlig verblüfft, als es mit seiner rosa Schnauze und den rosa Augen auf schneeweißem Grund aus dem Beutel der Mutter guckte, wie Zoosprecher Jochen Reiter berichtete.
Das Jungtier habe die Pfleger völlig verblüfft, als es mit seiner rosa Schnauze und den rosa Augen auf schneeweißem Grund aus dem Beutel der Mutter guckte, wie Zoosprecher Jochen Reiter berichtete.

Foto: dpa

Auch die normalfarbigen bräunlich-grauen Artgenossen müssten sich offenbar erst an den Anblick gewöhnen.
Auch die normalfarbigen bräunlich-grauen Artgenossen müssten sich offenbar erst an den Anblick gewöhnen.

Foto: dpa

Gesucht wird noch nach einem Namen für den weißen Hüpfer.
Gesucht wird noch nach einem Namen für den weißen Hüpfer.

Foto: dpa

Auch das Geschlecht wurde bisher nicht festgestellt.
Auch das Geschlecht wurde bisher nicht festgestellt.

Foto: dpa

Albinismus ist eine recht seltene Pigmentstörung, die auch bei Menschen vorkommt.
Albinismus ist eine recht seltene Pigmentstörung, die auch bei Menschen vorkommt.

Foto: dpa

Das erst wenige Wochen alte Albino-Bennett-Känguru schaut nach einer Tragzeit von 29 bis 30 Tagen aus dem Beutel der Mutter.
Das erst wenige Wochen alte Albino-Bennett-Känguru schaut nach einer Tragzeit von 29 bis 30 Tagen aus dem Beutel der Mutter.

Foto: dpa

Kängurus sind im Duisburger Zoo keine Seltenheit, aber ein schneeweißes gab es bisher nie.
Das Jungtier habe die Pfleger völlig verblüfft, als es mit seiner rosa Schnauze und den rosa Augen auf schneeweißem Grund aus dem Beutel der Mutter guckte, wie Zoosprecher Jochen Reiter berichtete.
Auch die normalfarbigen bräunlich-grauen Artgenossen müssten sich offenbar erst an den Anblick gewöhnen.
Gesucht wird noch nach einem Namen für den weißen Hüpfer.
Auch das Geschlecht wurde bisher nicht festgestellt.
Albinismus ist eine recht seltene Pigmentstörung, die auch bei Menschen vorkommt.
Das erst wenige Wochen alte Albino-Bennett-Känguru schaut nach einer Tragzeit von 29 bis 30 Tagen aus dem Beutel der Mutter.