Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alle 21 DFB-Spieler beim Abschlusstraining

Hamburg (dpa) Unter den Augen von Promi-Zuschauer Horst Hrubesch hat die Fußball-Nationalmannschaft in Hamburg ihr Abschlusstraining für das WM-Qualifikationsspiel am Samstag gegen Tschechien bestritten. Bundestrainer Joachim Löw hatte alle 21 Spielern dabei.

Alle 21 DFB-Spieler beim Abschlusstraining

Horst Hrubesch schnupperte beim Abschlusstraining rein. Foto: Daniel Bockwoldt

Die Übungseinheit am Freitagabend im Volksparkstadion war nur die ersten 15 Minuten für Medien geöffnet, danach wurde geheim trainiert.

Der ehemalige Hamburger Kult-Profi Hrubesch, der im Sommer als Trainer die deutschen Olympia-Fußballer in Rio de Janeiro zu Platz zwei geführt hatte, wurde von den Nationalspielern herzlich begrüßt. Hrubesch hatte von 1978 bis 1983 in 159 Spielen für den HSV 96 Tore erzielt. 1980 hatte er mit zwei Treffern beim 2:1-Sieg im Endspiel gegen Belgien Deutschland zum Europameister gemacht.

Löw wollte vor der Partie gegen Tschechien nochmals den Torabschluss in den Mittelpunkt der Übungen stellen. "Wir haben bei der EM wahnsinnig viele Chancen gebraucht für ein Tor. Das hatte sich schon ein bisschen durch die Qualifikation durchgezogen. Und das haben wir mitgenommen ins Turnier", sagte Löw. Zum Quali-Auftakt in Norwegen hatte Weltmeister Deutschland allerdings mit 3:0 gewonnen.

DFB-Kader

Daten und Fakten zu Löw

Länderspiel-Termine

Spielplan WM-Qualifikation Gruppe C

Deutsche Rekordspieler

Infos zur WM 2018 in Russland

Der Weg zur WM nach Russland

Infos zu Tschechien

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalmannschaft

Frankreich Testspielgegner der DFB-Elf am 14. November

Berlin (dpa) Nach der direkten WM-Qualifikation Frankreichs kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Testspielpläne konkretisieren. Der Weltmeister wird am 14. November in Köln gegen die Franzosen antreten.mehr...

Nationalmannschaft

Löws hartes WM-Casting

Kaiserslautern (dpa) Joachim Löw kann seine WM-Spieler für die Titelverteidigung 2018 aus einem schier unerschöpflichen Reservoir auswählen. Der Bundestrainer hat die Messlatte für eine professionelle Vorbereitung entsprechend hoch gelegt. Einige Champions von 2014 sind aber unersetzlich.mehr...

Nationalmannschaft

Mustafi mit Muskelverletzung

Kaiserslautern (dpa) Verteidiger Shkodran Mustafi hat sich im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan offenbar eine schwere Muskelverletzung zugezogen.mehr...

Nationalmannschaft

Rippenverletzung: Kroos fehlt DFB-Elf gegen Aserbaidschan

Belfast (dpa) Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in der abschließenden Partie der WM-Qualifikation am Sonntag gegen Aserbaidschan auf Mittelfeldspieler Toni Kroos verzichten.mehr...

Nationalmannschaft

"Entspannter" Wagner füllt das Sturm-Vakuum

Belfast (dpa) Sandro Wagner nutzt den Abend in Belfast zur Eigenwerbung. Der kantige Angreifer spielt seine Qualitäten aus. Im Sturm tun sich für Bundestrainer Löw Richtung WM 2018 neue Möglichkeiten auf.mehr...