Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alles für die Umwelt

Alles für die Umwelt

Diese Urkunde bekommen die Preisträger. wolters Foto: Theo Wolters

Olfen. Die Stadt Olfen vergibt in jedem Jahr einen Preis an Vereine und Organisationen, die Gutes zur Umwelt beisteuern. In diesem Jahr teilen sich den Preis der Hegering Olfen – also der Zusammenschluss aller Olfener Jäger – und die Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Die Ortsgruppe des ADFC hat sich erst vor einem Jahr gegründet und möchte von ihren 500 Euro Preisgeld Informationsbroschüren kaufen, der Hegering Olfen möchte von seinen 500 Euro Schilder im Wald anbringen, auf denen Erklärungen zu den Bäumen stehen. Marvin K. Hoffmann

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Selm

Was ist ein Apotheker?

Bork. Wer krank ist, sollte als erstes zu einem Arzt gehen. Der gibt an seinen Patienten nach der Untersuchung meistens ein Rezept für die notwendigen Medikamente weiter. Die Medikamente gibt es dann in einer Apotheke.mehr...

KINA Selm

Eulenkuscheln

Südkirchen. Wer den Film Harry Potter gesehen hat, kennt bestimmt auch Harrys Schleiereule „Hedwig“. Eine Möglichkeit, diese Tiere hautnah zu erleben, bieten Falknershows oder Besuche in Kindergärten und Schulen, wie das „Eulenkuscheln“ der Falknerin Sonja Senica. Am Mittwoch war sie zu Besuch im Kindergarten Waldwichtel. Dabei hatte sie nicht nur eine Schleiereule, sondern auch einen Falken dabei. Diese Tiere kann man normalerweise nur aus weiter Ferne betrachten. Sie sind eigentlich sehr scheu.mehr...

KINA Selm

Floßfahren auf der Stever

Olfen. Das Floß Antonia war früher mal eine Fähre in Haltern. Als es dann nicht mehr gebraucht wurde, kam dem Olfener Bürgermeister eine Idee: Warum nicht die Fähre kaufen und sie zu einem Floß umbauen? Seit 2013 werden Floßfahrten auf der Stever angeboten. Auf dem Floß ist Platz für bis zu 15 Personen. Während der eineinhalb Stunden langen Fahrt sieht man die Natur aus einer ganz anderen Perspektive. An viele Orte kommt man nicht so leicht zu Fuß. Außerdem erfahren die Mitfahrer viele interessante Dinge über den Fluss und die Umgebung. Diese Dinge erzählt ihnen der Floßfahrer. Davon gibt es in Olfen sechs. Sie alle fahren das Floß ehrenamtlich. Das bedeutet, dass sie kein Geld dafür bekommen. Was sie dann davon haben? Norbert Niewind zum Beispiel, der von Beginn an dabei ist, macht das Fahren einfach Spaß.mehr...

KINA Selm

Selm bekommt ein Kunstwerk

Selm. Es tut sich bald etwas auf einem Acker in Selm. Neben der Münsterlandstraße liegt bislang ein Feld. Bald sollen dort Häuser gebaut werden. „Stadt am Wasser“ wird dieses Gebiet genannt. Denn dort fließt auch der Selmer Bach und das Gelände soll auch einen Park mit viel Grün und Spielmöglichkeiten bekommen. Auch ein Rodelhügel soll dort gebaut werden.mehr...

KINA Selm

Abstiegsgefahr gebannt?

Olfen. Die Handballer des SuS Olfen spielen in der Kreisliga. Steigen sie auf, würden sie nächstes Jahr in der Bezirksliga spielen. Das ist rein rechnerisch aber gar nicht mehr möglich. Ähnlich wie Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga kein Deutescher Meister mehr in dieser Saison werden kann.mehr...

KINA Selm

Mit Wind Geld verdienen

Olfen. In Olfen entsteht ein Windpark. Da wird dann Strom mit Windenergie erzeugt. Das ist gut für die Umwelt. Und auch gut für so manchen Geldbeutel. Denn die Olfener Bürger können sich finanziell an diesem Windpark beteiligen. Mit maximal 5000 Euro. Doch warum sollte man so etwas machen? Ganz einfach: Die Olfener werden für Ihre Investition belohnt. Wie bei einem Sparbuch gibt es dann Zinsen. Und das lohnt sich.Marvin K. Hoffmannmehr...