Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alonso: Lewandowski sollte beim FC Bayern bleiben

Berlin. Der ehemalige Fußball-Profi Xabi Alonso hat seinem früheren Teamkollegen Robert Lewandowski einen Verbleib beim FC Bayern München ans Herz gelegt.

Alonso: Lewandowski sollte beim FC Bayern bleiben

Xabi Alonso (r) rät Robert Lewandowski zum Verbleib beim FC Bayern. Foto: Hendrik Schmidt

„Ich bin der Meinung, dass er bei Bayern am besten ‎aufgehoben ist. Er macht jedes Jahr seine Tore, er kennt den Klub, die Liga, er gewinnt Titel“, sagte Alonso in einem Interview der Online-Plattform „Sportbuzzer“. Zuletzt hat es immer wieder Spekulationen über einen Wechsel zu Real Madrid gegeben. Beim deutschen Fußball-Rekordmeister hat Lewandowski allerdings noch einen Vertrag bis 2021.

Alonso äußerte sich auch zu den Problemen von Borussia Dortmund. „Sie ‎haben viele Talente, viele gute Spieler in der Offensive. Aber was ihnen fehlt, sind Persönlichkeiten und ‎Anführer. Am Ende braucht es immer einen Mix aus beidem“, sagte der 36-jährige Spanier. „Ich glaube, wenn Dortmund das hinbekommt, ‎werden sie auch wieder näher an Bayern heranrücken.“

Auch der frühere Weltklassestürmer Raúl verfolgt die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Lewandowski zu seinem Ex-Club. „Robert Lewandowski ist ein sehr guter Stürmer – aber Real Madrid hat Cristiano Ronaldo, Karim Benzema, Gareth Bale. Lewandowski ist für jeden Top-Klub eine Option, nicht nur für Real. Aber man muss auch sehen, dass er bereits bei einem der besten Klubs der Welt spielt“, sagte der 40-Jährige dem Münchner „Merkur“ in einem Interview.

Der Ex-Schalker traut dem FC  Bayern zudem den Triumph in der Champions League zu. „Mit Jupp Heynckes können sie wieder mit viel Erfahrung in diesem Wettbewerb aufwarten. Der FC Bayern ist für jeden gefährlich. Mit Heynckes können sie den Titel holen“, sagte Raul.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Eberl: Hecking auch nächste Saison Gladbach-Trainer

Mönchengladbach. Trainer Dieter Hecking wird unabhängig vom Ausgang der Verhandlungen über eine Vertrags-Verlängerung im Sommer auch in der kommenden Saison den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach betreuen. mehr...

Erste Bundesliga

1899-Gastspiel in Leipzig mit „kleinem Endspiel-Charakter“

Zuzenhausen. 1899 Hoffenheim muss in der Fußball-Bundesliga länger auf seine Top-Talente Dennis Geiger und Stefan Posch verzichten. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler Geiger hat sich erneut an der zuvor schon lädierten Sehne im Oberschenkel verletzt.mehr...

Erste Bundesliga

Bundesliga verliert Zugpferde: HSV und Köln vor Abstieg

Hamburg/Köln. Der 1. FC Köln und der Hamburger SV stehen kurz vorm Abstieg. Die Fans feixen, doch die Fußball-Bundesliga lässt die Traditionsclubs nur ungern ziehen. Das hat viele gute Gründe.mehr...

Erste Bundesliga

Von Champions-League-Platz bis Drittliga-Aus

Leipzig. Schalke kann den Champions-League-Startplatz perfekt machen. Köln und der HSV können absteigen. Doch nicht nur in der ersten Liga stehen mögliche Entscheidungen am kommenden Wochenende an.mehr...