Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Am Gemeinschaftshaus geht es rund

Radsport

Der RSC Dorsten und das Gemeinschaftshaus Wulfen stecken mitten in den Vorbereitungen zum „Dorstener CycloCrossCup“. Am 30. Oktober (Sonntag) werden nicht nur Querfeldeinfahrer, sondern auch Mountainbiker in Wulfen-Barkenberg erwartet.

DORSTEN

12.10.2016
Am Gemeinschaftshaus geht es rund

RSC-Rennsportfachwart Stephan Rokitta (l.) und Oliver Grimm (Leiter Gemeinschaftshaus Wulfen) präsentieren das Plakat der Veranstaltung.

Die Starter in den Hobbyklassen und in der Lizenzkategorie Jugendklasse U 17 können auch mit einem Mountainbike ins Rennen gehen, ansonsten ist für die Lizenzfahrer wie gewohnt ein Crossrad vorgeschrieben.

Die Querfeldeinstrecke „steht“ bereits, sie ist genehmigt und die Radsportler haben sich ausführlich Gedanken darüber gemacht, wie sie sie möglichst interessant gestalten können.

Video der Strecke

Um allen Interessierten einen möglichst guten Eindruck von der Strecke und den Gegebenheiten zu verschaffen, hat sich der RSC Dorsten etwas einfallen lassen: ein Video der Strecke, gefilmt beim Streckentest mit Crossrädern und Mountainbikes. Das gelungene Video ist auf der Homepage des RSC Dorsten, auf der Facebook-Seite des Vereins und auch auf Youtube zu finden.

Im Gemeinschaftshaus selbst ist ein buntes Programm mit Musik, Unterhaltung und verschiedenen Aktionen geplant, sodass die Teilnehmer mit zahlreicher Unterstützung der Zuschauer rechnen können. 

Meldungen gewünscht

Allerdings sehen die Verantwortlichen bei allem Optimismus etwas besorgt auf den aktuellen Meldestand. „Im Vorfeld haben viele Radsportler ihr Interesse an unserer Veranstaltung bekundet und ihr Kommen signalisiert“, sagt RSC-Rennsportfachwart Stephan Rokitta. „Wir hätten nichts dagegen, wenn sie sich jetzt auch kurzfristig zu einer Meldung entschließen würden.“

 

Geplant sind insgesamt sechs Rennen mit zwölf verschiedenen Wertungsklassen. Der erste Startschuss fällt um 11 Uhr für die Lizenzfahrer der Seniorenklasse 3/4 und der Jugendklasse U 17. Um 11.40 Uhr folgt für Jedermann das Hobbyrennen der Seniorenklasse 3/4 und der Frauen, es schließt sich um 12.20 Uhr das Hobbyrennen der Männer/Senioren 1 und der Senioren 2 an. Um 13 Uhr gehen die Schüler bis 15 Jahre und die Jugendlichen bis zum Alter von 18 Jahren in einem weiteren Hobbyrennen an den Start. Um 13.30 Uhr geht es mit den Lizenzrennen der Seniorenklasse 2 und der Frauen weiter, um 14.20 Uhr starten die Lizenzklassen Männer/Senioren 1 und Junioren U 19. Start und Ziel befinden sich am Wulfener Markt in unmittelbarer Nähe des Gemeinschaftshauses Wulfen. Auf der Strecke warten auch zwei Brückenpassagen und mehrere Hindernisse auf die Starter, sodass auch die technischen Fähigkeiten der Crossfahrer gefordert werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt