Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Das Morgen-Update

Amazon plant Läden in Deutschland, Leiche gefunden, Glätte-Unfälle

NRW Schnee und Glätte sorgen in einigen Teilen NRWs für Unfälle, ein Stromausfall in Atlanta hat ein totales Chaos im US-Flugverkehr ausgelöst, Amazon will in Deutschland Läden eröffnen. Ein Leichenfund in Ostwestfalen, eine neue Regierung für Osterreich und mehr:Hier ist das Morgen-Update.

Das Wetter:

Die Woche startet mit Wolken und auch immer wieder Regen, im Sauerland ist es ein Mix aus Schnee und Regen. Glatte Straßen sind nicht wirklich zu befürchten, die Temperaturen liegen im Flachland deutlich über null Grad.

Der Verkehr

Schneefall und Glätte haben am frühen Morgen in NRW für Unfälle und Verkehrsbehinderungen gesorgt. Besonders im Bergischen Land gab es Probleme, wie ein Sprecher der Polizei in Wuppertal erklärte. Mehrere Lkw und andere große Fahrzeuge mussten ihre Fahrten im Bergischen Land unterbrechen und auf die Streudienste warten. Zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid verlor ein Lastwagenfahrer auf der Autobahn 45 bei Glätte die Kontrolle über sein Fahrzeug, das anschließend die Fahrbahn blockierte. Der Verkehr staute sich auf etwa 10 Kilometern Länge. Auch auf der A1 staute sich der Verkehr am Morgen wegen eines quer stehenden Lastwagens.

Die aktuelle Verkehrslage:

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert

  • Totales Chaos im US-Flugverkehr: Nach einem kompletten Stromausfall auf dem Flughafen Hartsfield-Jackson haben Feuerwehr und Bodendienste in stundenlanger Arbeit bis zum Abend (Ortszeit) hunderte von Passagieren aus den auf den Rollbahnen wartenden Maschinen befreit. Der Stromausfall hatte den verkehrsreichsten Airport der Welt völlig lahmgelegt. Hunderte von gelandeten Passagierjets warteten auf diversen Rollbahnen auf Abfertigung, auch bereits abgefertigte Maschinen konnten nicht starten - unzählige Fluggäste saßen in den Flugzeugen fest. Der Stromausfall führte zu einem totalen Chaos im US-Flugverkehr.

  • Der US-Onlinehändler Amazon plant Ladengeschäfte für den deutschen Markt. „Das ist keine Frage des Ob, sondern des Wann“, sagte Ralf Kleber, Deutschland-Chef des Konzerns, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der klassische Handel in Deutschland mache noch immer 90 bis 95 Prozent des Gesamtumsatzes aus und sei sehr beliebt. Amazon werde sich dem deshalb nicht verschließen. Zudem schloss Kleber Sondergebühren für die künftige Zustellung an die Haustür aus. Zu entsprechenden Erwägungen von Konkurrenten sagte der Manager: „wir nennen uns die Erfinder des versandfreien Zustellens.“

  • In Vlotho in Ostwestfalen ist am Sonntag die Leiche eines Mannes gefunden worden. Er habe in einem Straßengraben gelegen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Abend mit. Woran der Mann starb, war zunächst nicht bekannt. Weil ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden konnte, sei eine Mordkommission eingerichtet worden, hieß es. Um wen es sich bei dem Mann handelte, stand ebenfalls noch nicht fest. Anwohner hatten die Leiche am Mittag entdeckt und die Polizei gerufen.
  • Neue Krebsmedikamente sollen nach dem Willen des führenden Gremiums im Gesundheitswesen künftig schärfer überprüft werden. Die Mittel brächten den Patienten oft nur einige Monate mehr Lebenszeit, hätten aber oft starke Nebenwirkungen und seien extrem teuer, sagte der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses, Josef Hecken, der dpa. Vergangenes Jahr stiegen die Kosten der Kassen im Arzneibereich um mehr als 3 Prozent auf 38,5 Milliarden Euro. Der Bundesausschuss bewertet seit 2011, inwiefern neue Arzneimittel mehr nutzen als ältere.

  • Die Explosion auf dem Hamburger S-Bahnhof Veddel ging wahrscheinlich von einem sogenannten Polenböller aus. „Das ist unser derzeitiger Ermittlungsstand“, sagte ein Polizeisprecher. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es nicht. Nach der kleinen Detonation am Abend war eine von mehreren Scheiben zu Bruch gegangen, die Wartende vor Wind und Wetter schützen sollen. Menschen wurden nicht verletzt. Nach Angaben der „Bild“ hatte vor der Explosion ein Mann eine Plastiktüte auf dem Bahnsteig abgestellt.

  • Und noch einmal Hamburg: Ein Brand auf einem Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg hat dort einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. In der Nacht kämpften noch rund 100 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Probleme bereitet nach Angaben der Feuerwehr starker Wind, der die Flammen immer wieder anfachte. Ausgebrochen war das Feuer am Sonntagnachmittag in einem Holz-Penthouse auf dem Dach des sogenannten Musikbunkers - mit speziellen Räumen für Musikübungen - im Hamburger Stadtteil Barmbek.

  • Als Folge des Fipronil-Giftskandals werden Eier im Lebensmittelhandel ab Januar etwas teurer. Wegen der knappen Ware seien die Preise bei den jüngsten Kontraktverhandlungen mit dem Handel gestiegen, sagte Margit Beck von der Marktinfo Eier und Geflügel in Bonn. „Die Verbraucher werden das merken.“ Es seien aber sehr überschaubare Steigerungen. Nach Informationen von Branchenkennern zahlen die Lebensmittelhändler ab dem kommenden Jahr etwa 10 Cent pro Ei an ihre Lieferanten. In diesem Jahr waren es 7 bis 8 Cent.

  • Biathletin Laura Dahlmeier, die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sowie der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek sind die „Sportler des Jahres“ 2017. Das ergab die Abstimmung unter 1300 Sportjournalisten. Vor rund 700 geladenen Gästen im Kurhaus von Baden-Baden war das Weltmeister-Duo Ludwig/Walkenhorst sogar die erste Mannschaft seit dem Deutschland-Achter 1989, die zum zweiten Mal nacheinander ausgezeichnet wurde. Dahlmeier tritt die Nachfolge von Tennisspielerin Angelique Kerber an. Rydzek folgt auf Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen.

  • Der konservative Unternehmer Sebastián Piñera wird in Chile die Nachfolge der sozialistischen Staatspräsidentin Michelle Bachelet antreten. Der Kandidat der Oppositions-Koalition kam nach Auszählung von 99,9 Prozent der Stimmen auf 54,6 Prozent, der Mitte-Links-Kandidat Alejandro Guillier auf 45,4 Prozent. Guillier erkannte seine Niederlage an und gratulierte Piñera zum Wahlsieg. Auch Staatschefin Bachelet wünschte Piñera Erfolg für seine Präsidentschaft. Der konservative Unternehmer war schon von 2010 bis 2014 Präsident.

  • Die Georgierin Natia Todua hat die siebte Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ gewonnen. Das Au-Pair-Mädchen im baden-württembergischen Bruchsa bekam im Live-Finale mehr als die Hälfte der Zuschauerstimmen. „Ich bin überrascht, dankbar und glücklich“, sagte die Gewinnerin mit der unverwechselbaren Stimme nach dem Ende der über dreistündigen Show aus Berlin. Ihr Coach, Sunrise-Avenue-Sänger Samu Haber, holte mit Todua bei seiner vierten Show-Teilnahme den ersten Sieg.

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Einem einschlägig vorbestraften ehemaligen Priester wird ab heute vor dem Landgericht Deggendorf wegen sexuellen Missbrauchs der Prozess gemacht. Laut Anklage hat der 53-Jährige seit Mitte der 90er Jahre fünf Jungen bei insgesamt mindestens 100 Gelegenheiten sexuell missbraucht. Zudem habe er einmal versucht, eine 18-Jährige zu vergewaltigen. Eine Vielzahl der Übergriffe wertet die Staatsanwaltschaft als schweren sexuellen Missbrauch.

  • Gut fünf Monate nach den Krawallen rund um den G20-Gipfel in Hamburg wollen Polizei und Staatsanwaltschaft mit einer Öffentlichkeitsfahndung beginnen. Es sollen Fotos und Videosequenzen veröffentlicht werden, auf denen mutmaßliche Gewalttäter zu erkennen sind. Am Vormittag will die Polizei mehr Informationen liefern. Sie geht von 5000 bis 6000 Tätern aus.

  • Ein Jahr nach dem islamistischen Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Todesopfern und Dutzenden Verletzten empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Opfer und Angehörige. Das Treffen ist für den Nachmittag im Bundeskanzleramt geplant. Morgen, dem eigentlichen Jahrestag des Anschlags, sind weitere Gedenkveranstaltungen auf dem Breitscheidplatz vorgesehen.Bei dem Anschlag waren 12 Menschen getötet und rund 70 verletzt worden.

  • Mit der Vereidigung des Bündnisses aus Konservativen und Rechtspopulisten bekommt Österreich eine neue Regierung. Der 31-jährige ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum jüngsten Regierungschef Europas ernannt. Vize-Kanzler wird der 48 Jahre alte Rechtspopulist Heinz-Christian Strache von der FPÖ. Beide Parteien hatten sich am Wochenende nach siebenwöchigen Verhandlungen auf eine Koalition geeinigt.

  • In Istanbul wird der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu fortgesetzt. Vor dem zweiten Tag des Verfahrens am Montag äußerte ihr Vater Ali Riza Tolu die Hoffnung, dass seine Tochter angesichts der leichten Entspannung im deutsch- türkischen Verhältnis aus der Untersuchungshaft entlassen wird.

  • Die geplante Energiewende in Europa beschäftigt die zuständigen EU-Minister in Brüssel. Auf dem Tisch haben sie unter anderem Pläne zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Bis 2030 sollen in ganz Europa mindestens 27 Prozent aller verbrauchten Energie aus regenerativen Quellen kommen - also nicht nur Strom, sondern auch Heiz- und Kühlwärme sowie Treibstoffe.

Hier geht es zum täglichen Update von Borussia Dortmund und Schalke 04.


Heute vor...

...20 Jahren Margarethe Schreinemakers moderiert zum letzen Mal ihre Talkshow „Schreinemakers TV“ beim Fernsehsender RTL. Wegen zu niedriger Einschaltquoten kündigte der Sender der populären Moderatorin.

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Das schöne an den Live-Videos von Facebook ist, dass man sie auch noch einen Tag später anschauen kann. Das Weihnachtssingen der BVB-Mannschaft im Stadion mit 25.000 Fans lohnt sich definitiv auch noch am Tag danach:

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug

Oberhausen-Rheinhausen. Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen im Flug ineinander. Alle vier Insassen sterben. Die Unglücksursache liegt im Dunkeln - bis sie ermittelt ist, wird es wohl lange dauern.mehr...

Panorama

Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus

Juneau. Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist gerade einmal 20 Zentimeter hoch.mehr...

Panorama

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Lünen. Eine Schule unter Schock: Ein 15-Jähriger soll in Lünen einen Mitschüler erstochen haben. Die Polizei nimmt den Tatverdächtigen fest. Er soll sich durch Blicke des späteren Opfers auf seine Mutter provoziert gefühlt und deshalb zugestochen haben, so die Vernehmung.mehr...

Das Morgen-Update

Paar mauert Eltern ein, so viele Staus wie nie, tödliche Lawine

NRW Ein Mann wird in Gelsenkirchen von einem Baum erschlagen, der ADAC meldet einen Staurekord, im Ringen um die Air-Berlin-Tochter Nikki gibt es eine überraschende Wendung. Immer mehr Reichsbürger in NRW, eine tödliche Lawine, in der Garage eingemauerte Eltern - hier ist das Morgen Update. mehr...

Panorama

Viele Lawinenabgänge in den Alpen

Davos/Graun/St. Anton. In Südtirol erreichen Lawinenausläufer fast ein Touristenhotel. In der Schweiz verschüttet eine Lawine ein Autobahnstück. Die Gefahr geht zurück - sie ist aber längst noch nicht gebannt.mehr...