An welche Schule geht es?

01.02.2018, 18:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Schwerte gibt es zwei Gesamtschulen und zwei Gymnasien.schwerte

In Schwerte gibt es zwei Gesamtschulen und zwei Gymnasien.schwerte © Foto: Manuela Schwerte

Für viele Eltern und Kinder ist es eine schwierige Entscheidung: Wohin soll es nach dem Ende der Grundschule gehen? An ein Gymnasium oder an eine Gesamtschule? Ab dem heutigen Freitag und bis Donnerstag, 8. Februar, läuft die Anmeldephase in Schwerte. In diesem Zeitraum können Eltern die Empfehlung der Grundschule und weitere Unterlagen direkt bei einer Schule abgeben: am Ruhrtal-Gymnasium oder dem Friedrich-Bährens-Gymnasium, an der Gesamtschule am Gänsewinkel oder an der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule. Das Abitur kann man an allen Schulen machen – an Gesamtschulen nach neun Jahren, an Gymnasien aktuell nach acht Jahren. Weiterer Unterschiede: An Gesamtschulen sind mehrere Abschlüsse möglich und es gibt bis nachmittags Unterricht. Ansonsten setzt jede Schule Schwerpunkte, die sie auch für neue Schüler interessant machen sollen: Gibt es eine Technik-AG oder eine Kooperation mit Sportvereinen? Gibt es einen Chor oder ein Orchester? Gibt es besondere Konzepte – etwa 60 statt 45 Minuten Unterricht? Über all das denken viele Eltern und Schüler nach. Dann geben sie ihre Anmeldung ab und müssen zwei Wochen warten. Erst dann steht fest: Hat es geklappt mit der Wunschschule?Björn Althoff