Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aplerbeck als Fußmatte kaufen

APLERBECK Was am 1. April noch ein Scherz war, ist nach dem Apfelfest Realität: Aplerbeck liegt seinen Bürgern als kreisfreie Stadt zu Füßen. Eine Matte macht‘s möglich.

von Von Peter Bandermann

, 28.08.2008
Aplerbeck als Fußmatte kaufen

Sascha Mader (links) und Sebastian Jacobs präsentieren die gestern eingetroffenen Aplerbeck-Fußmatten.

Die Idee wollten die Ruhr Nachrichten und das Aplerbecker Stadtbezirksmarketing schon zur Eröffnung der neuen Köln-Berliner-Straße realisieren, doch ein Lieferengpass war nicht zu überbrücken. Neuer Verkaufstermin ist der 6. September – der Apfelmarkt-Samstag (6.9.). Am Donnerstag sind die Matten im Design eines Ortseingangsschildes bei den Ruhr Nachrichten eingetroffen. Am Nachmittag überreichte Sebastian Jacobs von den Ruhr Nachrichten das erste Exemplar an Bezirksbürgermeister Sascha Mader: „Ich bin stolz darauf, weil das der Identität der Aplerbecker entspricht“, freute sich der Bezirksbürgermeister, der sogleich Richtung Westen frotzelte: „Lange haben wir das mit der kreisfreien Stadt nicht geschafft – jetzt sind wir noch vor Hörde dran.“ Im Verkauf sind zunächst 200 Exemplare. Bei großer Nachfrage bestellen die Ruhr Nachrichten eine weitere Auflage. Die Aplerbeck-Matte kostet 14.95 Euro. RN-Card-Inhaber zahlen 13,95 Euro.

  • Stand der Ruhr Nachrichten auf dem Apfelmarkt
  • Hertie am Aplerbecker Marktplatz 7
  • Erlei Raum und Design an der Köln-Berliner-Straße 24
  • Jumbolino-Kindermoden an der Köln-Berliner-Straße 35
  • Spielwaren Bludau an der Köln-Berliner-Straße 34.

Die Geschäfte nehmen keine Reservierungen entgegen.