Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

App-Charts: Grooven, Baggern, Löschen

Die Platzhirsche in den iOS-App-Charts wie „Fortnite“ bekommen diese Woche Konkurrenz: Ein Feuerwehrspiel, ein Baustellensimulator sowie ein Synthesizer haben sich in die Top Ten geschlichen.

App-Charts: Grooven, Baggern, Löschen

„Minimoog Model D“ ist auf dem dritten Platz der iPad-Apps gelandet. Foto: Appstore von Apple

Berlin (dpa-infocom) - Es klingt wie der Traum vieler Kinder: Als Musiker mit einem Synthesizer coole Sounds produzieren, als Mitglied eines Löschzugs Menschenleben retten oder mit einem Bagger hantieren. Diese Apps haben es in dieser Woche in die iOS-App-Charts geschafft.

Der Minimoog D war ein Synthesizer, der Anfang der 1970er Jahre entwickelt wurde. Bis heute finden sich die Klänge des Instruments in zahlreichen Popsong wieder, etwa von Kraftwerk, Dr. Dre oder Michael Jackson. Nun feiert die Software-Version der Kultmaschine ihren Einzug in iOS. Mit „Minimoog Model D“ (12,99 Euro) von Moog Music Inc. wird das iPad zum groovenden Tasteninstrument. Die App ist unter anderem als externes Instrument mit der Apple-Musiksoftware „GarageBand“ kompatibel.

Baggern, Stapeln, Transportieren: Baustellen-Fans haben diese Woche den „Bau-Simulator 2“ (4,99) von astragon Entertainment GmbH heruntergeladen. Neben über 40 lizenzierten und spielbaren Bagger- und LKW-Modellen können Spieler zwischen unterschiedlichen Bau-Szenarien wählen. Es gilt, etwa einen Autobahnabschnitt genau so erfolgreich aufzubauen, wie ein Haus in einer Stadt.

Tatütata, die Feuerwehr ist da - zumindest in den iOS-Download-Charts! Im Simulator „Notruf 112“ (3,49 Euro) von Aerosoft GmbH gilt es, nichts anbrennen zu lassen. Neben Löscharbeiten simuliert das Spiel Bergungseinsätze nach Unfällen, das richtige Verhalten in der Notrufzentrale, den Aufbau einer Löschwasserversorgung und vieles mehr. Feuerwehr-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Die App wurde in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Mühlheim an der Ruhr entwickelt.

Meistgekaufte iPhone-Apps

Meistgeladene iPhone-Apps

Meistgekaufte iPad-Apps

Meistgeladene iPad-Apps

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Digitales

Jeder Fünfte bestellt online und holt im Laden ab

Berlin. Es gibt eine Mischung aus Online- und Offline-Shopping: Die Verbraucher bestellen im Internet und holen die Ware dann im Laden ab. Dieser Weg schafft gleich mehrere Vorteile.mehr...

Digitales

DSGVO: Ende der Fotografie oder halb so schlimm?

Berlin. Welche Folgen hat die Datenschutzgrundverordnung DSGVO für Fotografen? Steht die Fotografie, wie wir sie kennen, vor dem Aus? Unter Rechtsexperten läuft eine hitzige Debatte. Datenschützer warnen vor „Panikmache“ - und stützen sich dabei auf das Innenministerium.mehr...

Digitales

Datenschutz-Zeitenwende: Was bedeuten die neuen EU-Regeln?

Brüssel. Fast zehn Jahre hat es gedauert, bis in Europa neue Regeln für den Datenschutz kommen. Der Zeitpunkt rund um den Facebook-Datenskandal könnte nicht besser sein. Aber was ändert sich wirklich?mehr...

Digitales

Samsung setzt Oreo-Update fürs Galaxy S7 aus

Berlin. Eigentlich war ein Oreo-Update für das Galaxy S7 geplant. Unerwartete Neustarts von aktualisierten Galaxy-S7-Smartphones haben dieses Vorhaben aber durchkreuzt. Nun kümmert sich Samsung um eine Lösung und informiert die Nutzer, wie sie bei Problemen vorgehen sollen.mehr...

Digitales

Warum die Preise für eine Grafikkarte durch die Decke gehen

Berlin. Die Preise von Grafikkarten kennen seit vielen Monaten nur noch eine Richtung: aufwärts. Und nicht nur das. Einige Modelle waren oder sind vorübergehend gar nicht mehr verfügbar. Was steckt dahinter?mehr...