Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Apples Update für macOS-Rechner kann Dateifreigabe lahmlegen

Cupertino. Das neue Sicherheitsupdate für macOS kann die Dateifreigabe beeinträchtigen. Zur Behebung des Problems stellt das Unternehmen ein Support-Dokument zur Verfügung.

Apples Update für macOS-Rechner kann Dateifreigabe lahmlegen

Ein neues Sicherheitsupdate kann bei der Dateifreigabe Probleme bereiten. Apple stellt ein Support-Dokument bereit. Foto: Christoph Dernbach/dpa

Apples Sicherheitsupdate zum Schutz vor unberechtigter Übernahme eines Computers mit macOS High Sierra als Betriebssystem kann zu Problemen bei der Dateifreigabe führen. Das

Nach Installation des Updates, das Apple für die meisten Rechner auch automatisch aufspielen kann, funktioniert in einigen Fällen der Zugriff auf freigegebene Daten nicht mehr. Für die Reparaturanleitung muss die Kommandozeile von macOS benutzt werden. Nutzer der Dateifreigabe sollen demnach das Terminal aufrufen.

Das funktioniert über die Eingabe von „Terminal“ in der Apple-Suche Spotlight oder über den Dienstprogramme-Ordner. Dort wird dann das Kommando „sudo /usr/libexec/configureLocalKDV“ (ohne Anführung) eintippen. Nach Drücken der Eingabetaste verlangt der Computer nach dem Administratorpasswort. Anschließend soll die Dateifreigabe wieder funktionieren.

Zum Prüfen, ob das Update schon installiert ist, gibt man „what/usr/libexec/opendirectoryd“ ins Terminal ein, erklärt „Mac&i“. Erscheint als Betriebssystem-Versionsnummer opendirectory-483.20.7 unter macOS 10.13.1 oder opendirectory-483.1.4 unter macOS 10.13.0, ist das Update bereits installiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Digitales

Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen spannende Kampfabenteuer auf die vorderen Chart-Plätze.mehr...

Digitales

Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders gefragt sind Streamingdienste und Mediatheken. Aber auch eine Ballsportart darf kräftig mitmischen.mehr...

Digitales

Snapdragon 845 sendet Bluetooth an mehrere Lautsprecher

San Diego. Musik kabellos auf mehrere Lautsprecher oder Kopfhörer zu übertragen - das ging bisher meist nur mit Multiroom-Systemen. Ein neuer Chip von Qualcomm rüstet nun das Smartphone für diese Aufgabe aus.mehr...

Digitales

Streaming-Angebot Lidl You wird eingestellt

Neckarsulm. Auf Lidl-Kunden, die das Musikstreaming-Angebot des Discounters nutzen, kommen Änderungen zu. Denn der Händler beendet die Kooperation mit den Streamingdiensten Deezer und Maxdome.mehr...

Digitales

Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Bonn. Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo beim Breitbandausbau. Dabei haben sie aber eine ganz unterschiedliche Auffassung, was schnell bedeutet.mehr...

Digitales

Honor View 10 im Test: Der 500-Euro-Angriff

Berlin. Mit dem View 10 will Huawei-Tochter Honor die Riege der Spitzen-Androiden herausfordern. Für 500 Euro gibt es leistungsstarke Technik und künstliche Intelligenz an Bord. Kann es das View 10 etwa mit Huaweis Mate 10 Pro aufnehmen? Ein Test.mehr...