Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Arctic Monkeys kündigen neues Album an

London. Das lange Warten hat ein Ende: Die Arctic Monkeys melden sich bald mit einem neuen Album zurück.

Arctic Monkeys kündigen neues Album an

Der 11. Mai wird für die Fans der Arctic Monkeys zum Feiertag. Foto: Michael Nelson/EPA

Die britische Rockband Arctic Monkeys hat nach fast fünf Jahren Wartezeit die Veröffentlichung eines neuen Albums angekündigt.

Das von Fans lang erwartete Werk soll den Titel „Tranquility Base Hotel & Casino“ tragen und am 11. Mai erscheinen, wie die Musiker aus dem englischen Sheffield auf ihrer Website vermelden.

Dazu stellten sie die Titel der elf Songs des Albums und ein kurzes Video, in dem lediglich eine futuristisch wirkende Installation zu sehen ist. Im Hintergrund laufen synthetische Klänge, die dann einem Gitarrenriff weichen.   

Der Nachfolger von „AM“ aus dem Jahr 2013 wurde den Angaben zufolge von Frontmann Alex Turner und James Ford produziert. Das Album kann ab jetzt vorbestellt werden. Im Mai kommt die Band für zwei Konzerte nach Berlin, die allerdings schon ausverkauft sind. Ende Juni werden die Arctic Monkeys dann bei den Festivals Southside und Hurricane in Deutschland erwartet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Paul Kalkbrenner: Techno für Tausende, Hunderttausende

Erfurt. Als abstürzender DJ Ickarus im Film „Berlin Calling“ und mit seinem Soundtrack dazu wurde der Elektro-Künstler Paul Kalkbrenner bekannt. Für ihn ging es in den letzten zehn Jahren steil bergauf. Mit seinem neuen Album „Parts of Life“ zieht er nun Bilanz.mehr...

CD-Kritik

Punkpop für den Baggersee: Ash verbreiten gute Laune

Berlin. Groß verändert haben sich Ash im Laufe von gut 20 Bandjahren nicht - dafür ist ihr Gitarrenrock-Sound bis heute erstaunlich frisch geblieben. Auch auf dem neuen Album gibt es herrlich melodische Punkpop-Hymnen für den Baggersee.mehr...

CD-Kritik

Thomas Quasthoff: Comeback mit Bigband-Jazz

Berlin. Seine „verletzte Seele“ ließ den großen Sänger Thomas Quasthoff vor einigen Jahren zeitweise verstummen. Nach Live-Auftritten kehrt er nun mit einem neuen Album zurück.mehr...