Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Auch Olimar erhöht Reisepreise

Köln (dpa/tmn) Wie zahlreiche andere deutsche Reiseveranstalter erhöht auch Olimar zur Wintersaison 2008/09 die Preise. «Wir werden um drei bis fünf Prozent teurer, vor allem wegen der gestiegenen Flugkosten», sagte Geschäftsführer Markus Zahn in Köln.

Für Frühbucher gibt es allerdings auch Rabatte von bis zu 30 Prozent. Zu den Neuheiten im Winterprogramm des Anbieters gehören unter anderem das Fernreiseziel São Tomé im Golf von Guinea vor der afrikanischen Küste und die Webseite «olimar-hotels.com». Sie soll von September an ausführlicher als der gedruckte Katalog über die Partnerhotels informieren.

In die Wintersaison startet Olimar mit drei neuen Katalogen - das als Ganzjahresangebot organisierte Italien-Programm wird erst zum Sommer 2009 erneuert. Insgesamt 56 «besondere Adressen» sind neu bei Olimar vertreten. Erstmals auch im Winter ist Pauschalurlaub auf der Azoreninsel São Miguel buchbar.

Auf der nahe am Äquator gelegenen Insel São Tomé vor der Küste Gabuns startet Olimar mit drei Hotels und einer Rundreise. Flüge in die ehemalige portugiesische Kolonie werden zweimal pro Woche mit Umsteigen in Lissabon angeboten. Komplett überarbeitet worden sei das Brasilien-Programm, sagte Zahn. Neu im Golfkatalog sind unter anderem Rundreisen zu Plätzen auf den Azoren und in der Toskana sowie ein «Golf-Wintercamp» an der Algarve.

Die neue Webseite «olimar-hotels.com» soll Touristen vor allem ausführlichere Informationen zu den Rundreisen sowie mehr Bilder aus den Hotels bieten. Dazu sei das Netz besser geeignet als ein Katalog, in dem der Platz begrenzt ist. Eine Möglichkeit zum direkten Buchen von Reisen ist auf der Homepage dagegen nicht vorgesehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...