Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Auch mit gesundem Tier zum Tierarzt gehen

Frankfurt/Main. Kranke Haustiere sollten selbstverständlich von einem Tierarzt untersucht werden. Doch auch wenn es dem Tier gut geht, ist ein jährlicher Routinebesuch wichtig, um im Krankheitsfall gewappnet zu sein.

Auch mit gesundem Tier zum Tierarzt gehen

Eine ärztliche Untersuchung bedeutet für Tiere oftmals Stress. Der regelmäßige Gang zum Tierarzt kann aber helfen, die Aufregung abzubauen. Foto: Patrick Pleul/dpa

Das Tier ist fit, frisst gut und wirkt gesund - und trotzdem ist das ein guter Moment, um mit dem Vierbeiner zum Tierarzt zu gehen. Für viele Halter mag das unlogisch klingen, es hat aber Vorteile.

Denn so hat der Arzt die Möglichkeit, das Tier in einem gesunden Zustand kennenzulernen. Das erlaubt ihm bei einer späteren Erkrankung viel leichter Abweichungen vom Normalzustand festzustellen, erklärt der Bundesverband praktizierender Tierärzte.

Das Tier bekommt zugleich die Gelegenheit, eine einigermaßen vertraute Beziehung mit Tierarzt und Personal aufzubauen. So verknüpft es nicht gleich etwas Schlechtes mit dem Besuch in der Praxis. Grundsätzlich gelte die Regel: Ein Haustier sollte einmal jährlich untersucht werden. Und je älter das Tier ist, desto kürzer sollten die Abstände zwischen den Untersuchungen sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tiere

Erste Igel werden wach: Zufüttern ist nicht nötig

München. Der Winterschlaf ist vorbei. Es ist wieder Zeit, um die Welt zu erkunden: Im Frühling sieht man den Igel wieder häufiger. Die meisten Nager haben dann viel Gewicht verloren. Doch trotzdem sollte man ein Zufüttern eher vermeiden.mehr...

Tiere

Haustiere jetzt vor Zeckenbissen schützen

Berlin. Mit dem Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Trägt Hund oder Katze die Parasiten ins Haus, kann dies auch für den Menschen gefährlich werden. Doch so weit muss es nicht kommen. Die Zecken lassen sich von den Tieren fernhalten.mehr...

Tiere

Mit älteren Tieren mindestens einmal im Jahr zum Arzt

Berlin. Mit einem Hund und Katze sollte man zur Kontrolle gehen. Das gilt vor allem für ältere Haustiere. Denn bei ihnen bleiben Krankheiten im Alltag oft unbemerkt. Die Tierärztekammer Berlin erklärt, welche Untersuchungen wichtig sind.mehr...

Tiere

Auch Hunde fressen Katzengras

München. Es gibt eine Winter-Alternative fürs Grasfressen: Hunden kann in der kalten Jahreszeit Katzengras angeboten werden. Das können Halter selbst ziehen.mehr...