Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Audi wächst langsamer

Ingolstadt (dpa) Audi verliert etwas an Schwung. Die Ingolstädter VW-Tochter steigerte ihren Absatz im September um 1,7 Prozent und lieferte 173.850 Autos aus, wie das Unternehmen mitteilte.

Audi wächst langsamer

Audi-Neuwagen auf dem Autoterminal der BLG Logistik in Bremerhaven. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv

Der Start des neuen A4 beflügelte die Nachfrage vor allem in Europa, aber das Wachstumstempo war hier wie auch in den USA und China deutlich geringer als in den ersten neun Monaten insgesamt.

Audi-Vertriebsvorstand Dietmar Voggenreiter erwartet aber frischen Wind vom kleinen SUV Audi Q2 und dem neuen A5, die beide im November zu den Händlern in Europa kommen. Der Q2 werde wichtige neue Kundengruppen erschließen, sagte Voggenreiter Von Januar bis September verkaufte Audi 1,14 Millionen Autos, das ist ein Zuwachs von 4,5 Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2015.

Im September legten die Audi-Verkäufe in Europa um 6,3 Prozent zu, im größten Einzelmarkt China um 2,6 Prozent und in den USA um 1,6 Prozent. In China soll die neue Langversion des A4 die Nachfrage in den nächsten Monaten ankurbeln.

Oberklasse-Konkurrent Mercedes-Benz hatte im September über 211.000 Autos mit dem Stern verkauft, das entspricht einem Plus von 12,1 Prozent. BMW hat seine Absatzahlen noch nicht veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Audi kann bei Absatz im September weiter aufholen

Ingolstadt (dpa) Die VW-Premiumtochter Audi hat im vergangenen Monat beim Absatz weiter Boden gut gemacht. Mit 178.350 Autos wurden die Ingolstädter weltweit 2,6 Prozent mehr Fahrzeuge los als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen mitteilte.mehr...

Wirtschaft

BMW schafft 60. Absatzrekord in Folge

München (dpa) Seit nunmehr fünf Jahren hat BMW jeden Monat mehr Autos verkauft als im Jahr zuvor. Die weiter wachsende Nachfrage nach SUVs und Minis bescherte dem Münchner Autokonzern im Oktober seinen 60. Absatzrekord in Folge.mehr...

Wirtschaft

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.10.2017 um 20:31 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.10.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...

Wirtschaft

Hochtief im Rennen um Mautstraßen-Betreiber Abertis

Essen (dpa) Finanzieller Kraftakt für Hochtief: Mit einer 17-Milliarden-Offerte geht das Essener Unternehmen ins Rennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Konzernchef Fernandez Verdes sieht bei einem Zusammenschluss nur Vorteile für beide Unternehmen.mehr...

Wirtschaft

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin

Berlin (dpa) Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich nicht - das bringt ihm Kritik ein.mehr...

Wirtschaft

Neue Fristen für rückwirkende Kindergeldanträge ab 2018

Berlin (dpa/tmn) Kindergeld kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt werden. Doch nicht immer wissen Eltern das. Ab dem kommenden Jahr sollten sie sich über die Voraussetzungen schnell informieren. Denn für rückwirkende Anträge bleibt dann weniger Zeit.mehr...