Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Chronologie der Unfälle

Auf dem Rummelplatz lauert die Gefahr

DORTMUND/OBERHAUSEN Es ist der Albtraum aller Kirmesbesucher: Während der Fahrt mit einem Karussell lösen sich Metallteile. Fahrgäste werden getroffen, erleiden Kiefer-, Schädel- und Schulterbrüche. So geschehen auf der Oberhausener Fronleichnamskirmes am Wochenende. Der Fall macht deutlich: Kirmesbesuche sind nicht ungefährlich. Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen - eine Chronologie.

/

Bei einem Unfall auf einem Kirmes-Fahrgeschäft sind vier Frauen schwer verletzt worden. Foto: Marcel Kusch

Es sollte ein vergnüglicher Tag werden, doch er endet für die Familie in einer Katastrophe: Ein elfjähriges Mädchen stirbt bei einem Unfall im Holiday Park in Haßloch. Foto: Markus Proßwitz

Gutachter untersuchen den "Schlagerexpress" auf der Gevelsberger Kirmes. Foto: Jonas Güttler

Absperrung bei der Kirmes in Gevelsberg. Foto: Henning Kaiser

Die großen Volksfeste finden immer mehr Zulauf. Foto: Ingo Wagner

In blaue Folie verpackt und mit Polizeisiegel versehen liegt die am Sonntag (08.04.2012) abgerissene Gondel des Fahrgeschäftes "Commander" am Montag (09.04.2012) auf der Drehscheibe des Karussells auf dem Volksfest "Osterwiese" in Bremen. Die Gondel war bei voller Fahrt fast ganz aus ihrer Haslterung gerissen worden. Ein 33-jähriger Mann und ein 14-jähriges Mädchen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Vor zwei Jahren hatte dieses Karussell schon einmal einen ähnlichen Unfall. Foto: Ingo Wagner dpa/lni (zu lni 0576 vom 09.04.2012) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Zwar betonen Experten stets das hohe Sicherheitsniveau von Fahrgeschäften in Deutschland. Doch es bleibt ein Restrisiko, wie zahlreiche dramatische Fälle mit Schwerverletzten und Toten der letzten Jahre zeigen. Eine Auswahl:

Juni 2015: Fronleichnamskirmes Oberhausen

 

Bei der Fronleichnamskirmes in Oberhausen lösen sich Metallteile eines Fahrgeschäfts und verletzen vier Menschen schwer. Bolzen des Fahrgeschäfts waren nicht durch die nötigen Splinte gesichert. Die Polizei ermittelt.

August 2014: Holiday Park Haßloch

 

Im Freizeitpark "Holiday Park" in Haßloch (Rheinland-Pfalz) gerät eine Elfjährige in ein Fahrgeschäft. Sie wird mitgeschleift und stirbt an ihren Verletzungen.

Juni 2012: Gevelsberger Kirmes

 

Auf der Kirmes in Gevelsberg löst sich der Waggon einer "Raupe" aus der Verankerung. Dabei werden sieben Menschen verletzt.

April 2012: Frühlingsfest Nürnberg

 

Beim Nürnberger Frühlingsfest reißt eine Karussell-Gondel ab und wird mit zwei jungen Frauen meterweit durch die Luft geschleudert. Die Frauen haben Glück und werden nur leicht verletzt.

Oktober 2011: Freimarkt Bremen

 

Auf dem Bremer Freimarkt löst sich die Gondel eines Karussells und rutscht in wartende Besucher. Neun Menschen werden verletzt. Nach einem Gutachten soll eine mangelhafte Schweißnaht zu dem Unfall geführt haben.

Juni 2011: Plettenberger Kirmes

Im sauerländischen Plettenberg rutscht ein 15-Jähriger aus einem Kettenkarussell, stürzt mehrere Meter in die Tiefe und bricht sich einen Arm. Die Sicherheitskette am Sitz war gerissen. Der Betreiber vermutet "Materialermüdung".

Mai 2010: Lüdenscheider Kirmes

 

Beim Anfahren eines Karussells löst sich in Lüdenscheid eine Gondel und verletzt neun Menschen. Zwei Jahre später ereignet sich mit demselben Karussell, dem "Commander", ein ähnlicher Unfall in Bremen auf der Osterwiese. Das Fahrgeschäft war erst kurz vor dem Unfall in Lüdenscheid überprüft worden.

September 2009: Volksfest in Pfaffenhofen

Eine Elfjährige verunglückt auf einem Volksfest in Pfaffenhofen (Bayern) tödlich, als sie aus der Gondel einer Wasserbahn zehn Meter in die Tiefe stürzt.

April 2009: Paderborner Kirmes

Auf einer Kirmes in Paderborn wird eine 69-jährige Frau schwer verletzt. Während einer Karussellfahrt löst sich ihre Sitzgondel aus der Verankerung und kracht neben dem Nostalgie-Fahrgeschäft auf das Pflaster.

Oktober 2008: Niederkasseler Kirmes

Ein defekter Sicherheitsbügel löst in Niederkassel (Rhein-Sieg-Kreis) einen Kirmes-Unfall aus. Der Schließmechanismus öffnet sich während der Fahrt, ein achtjähriger Junge wird aus der Gondel geschleudert und verletzt.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...