Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Auf der Linnert" bekommt neue Fahrbahn

Busbahnhof Oespel

OESPEL. Noch bis zum September werden laut Tiefbauamt die Bauarbeiten am Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) in Oespel sowie an der Ewald-Görshop-Straße und "Auf der Linnert" dauern.

von Von Holger Bergmann

, 01.08.2010
"Auf der Linnert" bekommt neue Fahrbahn

Die Bussse fahren bereits die neuen Wartehäuschen am Busbahnhof an.

Die Arbeiten an der eigentlichen Haltestelle und am P+R-Parkplatz mit 34 Stellplätzen seien zwar bereits beendet, doch nun erhalte noch die Straße "Auf der Linnert" eine neue Asphaltdecke. Der Verkehr wird während dieser Bauzeit direkt durch den neuen Bushaltestellen-Bereich geleitet.

"Der ZOB ist ja so gestaltet worden, dass die haltenden Busse nicht mehr den Straßenverkehr behindern. Deshalb eignet sich der Haltestellenbereich jetzt als Umleitung", erklärt die Stadt Dortmund auf Anfrage der Ruhr Nachrichten.

Nach drei Wochen beginnen dann die Arbeiten an der Ewald-Görshop-Straße, die bis zur Autobahn eine neue Fahrbahndecke bekommen soll. Inklusive Markierungsarbeiten wird diese Baustelle bis September dauern. PflanzarbeitenWenn im Herbst der ZOB noch bepflanzt wird, ist das Bauprojekt endgültig beendet. Dann wurden insgesamt 1,1 Mio. Euro verbaut. Davon flossen 800 000 Euro als Landeszuschuss in den Bau des ZOB und der Rest, weitgehend Mittel aus dem Stadtsäckel, in den Straßenbau. hob

Schlagworte: