Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Augustin bei RB Leipzig zurück im Mannschaftstraining

Leipzig. Jean-Kevin Augustin ist bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig nach überstandener Oberschenkelverletzung ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und damit am Samstag (15.30 Uhr) im Spiel bei Bayer Leverkusen wieder ein Kandidat für die Startformation.

Augustin bei RB Leipzig zurück im Mannschaftstraining

Jean-Kevin Augustin steht RB Leipzig wieder zur Verfügung. Foto: Jan Woitas

Der Franzose absolvierte einen Großteil der Übungen mit dem Team. Die deutschen Nationalspieler Timo Werner, Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann (U21), der Schwede Emil Forsberg, der Däne Yussuf Poulsen und der Österreicher Marcel Sabitzer fehlten nach ihren Auswahlaufgaben hingegen noch.

Forsberg, der am Montag mit Schweden in Italien den Sprung zur WM 2018 nach Russland geschafft hatte, kehrte noch in der Nacht nach Leipzig zurück und erhielt zunächst trainingsfrei. Trainer Ralph Hasenhüttl rechnet damit, dass das Team am Donnerstag wieder komplett trainieren wird.

Indes bietet der deutsche Vizemeister den mit ihrer Reservistenrolle unzufriedenen Routiniers Dominik Kaiser und Marvin Compper Gespräche bezüglich ihrer Zukunft an. Hasenhüttl sagte, dass es legitim sei, dass sich beide mehr Spielpraxis wünschten. „Es ist doch klar, dass man sich mit den Leuten, die mit ihrer Rolle nicht zufrieden sind, zusammensetzt und versucht, Lösungen zu finden und auszuloten, welche Alternativen es für die Jungs gibt“, sagte der Coach: „Ich bin froh über jeden, den ich dabei habe. Für mich sind alle wichtig. Ich weiß aber auch, dass es nicht befriedigend ist, wenn ich nicht auf die Spielzeit komme, die ich mir wünsche.“

Kaiser erlebte bei RB den Aufstieg von der Regionalliga Nordost bis in die Champions League mit und war bis zum Saisonbeginn Kapitän der Sachsen. Sein Vertrag läuft im Sommer nächsten Jahres aus. Compper hatte erst im Frühjahr seinen Kontrakt bis 2019 verlängert. Er gilt wegen seiner Sprachkentnisse als wichtiges Bindeglied zwischen Mannschaft und Vereinsführung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Torjäger Nils Petersen verlängert beim SC Freiburg

Freiburg. Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit Torjäger Nils Petersen vorzeitig verlängert. Über die Dauer machten die Breisgauer am Donnerstagabend wie üblich keine Angaben. Petersens bisheriger Kontrakt soll bis 2019 datiert gewesen sein.mehr...

Erste Bundesliga

Hannover 96 sagt Podiumsdiskussion ab

Hannover. Im seit langem schwelenden Fanstreit bei Hannover 96 ist keine schnelle Lösung in Sicht. Der Vorstand von Hannover 96 e.V. teilte dem aktuellen 96-Fanbeirat mit, dass die für den 26. Februar geplante Podiumsdiskussion nicht stattfinden werde.mehr...

Erste Bundesliga

Werder entlarvt mutmaßlichen HSV-Spion beim Training

Bremen/Hamburg. Vor dem brisanten Nordderby gegen den Hamburger SV wollte Bremens Trainer Florian Kohfeldt seine Mannschaft am Mittwoch in einer Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf die Partie vorbereiten.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Profi alkoholisiert in Unfall verwickelt

Hamburg. Ungemach für HSV-Jungprofi Vasilije Janjicic: Der 19 Jahre alte Mittelfeldakteur ist nach Angaben seines Vereins in der Nacht zu Donnerstag „als Fahrer seines Privatwagens alkoholisiert und ohne gültigen Führerschein in einen Unfall auf der Autobahn A7 verwickelt gewesen“.mehr...