Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Aussortierte Kleidung wird zu Kunst in New York

New York. Was macht man mit alter, getragener Kleidung? Kunden von Eileen Fisher können diese bei der Designerin jetzt recyceln lassen.

Aussortierte Kleidung wird zu Kunst in New York

Designerin Eileen Fisher zeigt, was aus der wiederverwerteten Kleidung gemacht wird. Foto: Christina Horsten

Weggeschmissene Kleidung trägt alleine in New York rund acht Prozent zum Gesamtmüll der Stadt bei. Die Designerin Eileen Fisher hat sich jetzt für ihre Entwürfe eine Gegenstrategie ausgedacht.

Schon seit einigen Jahren nimmt das Modehaus seine von Kunden nach dem Tragen aussortierten Kleidungsstücke wieder zurück. Seit neuestem wird daraus mit Hilfe einer Art Filzmaschine Neues gemacht - Kissen beispielsweise, Taschen, neue Kleidungsstücke oder Kunst. Schon bald sollen diese Entwürfe auch zu kaufen sein, sagte Fisher bei der Vorstellung des Programms in New York.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Protest gegen Properes: die Kleider der 68er

Hamburg. Auch modisch war 1968 ein tiefer Einschnitt. Alles Adrette galt als bürgerlich. Hippiekleider, lange Haare und Etno-Schmuck zeugten von einer Sehnsucht nach Freiheit.mehr...

Leben

Natur und Kultur in neuen Gärten vor Warschauer Kulturpalast

Warschau. Die polnische Hauptstadt hat einen neuen Treffpunkt: Mitten im sonst grauen Zentrum laden Bäume, Büsche und Bänke zum Verweilen ein. Abends gibt es auch noch Kultur zu genießen.mehr...

Leben

Der Meghan-Effekt lässt Kassen klingeln

Windsor/Stoke-on-Trent. Wegen der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle reiben sich viele Geschäftsleute die Hände. Vor allem Andenken gehen schon jetzt in Massen über den Ladentisch. Darunter ist so manche Kuriosität.mehr...