Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Auswärtsremis in Mönchengladbach: Mainz mit Punktgewinn

Mönchengladbach. Jannik Vestergaard hat den FSV Mainz 05 um den ersten Auswärtssieg seit mehr als acht Monaten gebracht. Der Abwehrspieler von Borussia Mönchengladbach rettete seinem Team am Samstag mit dem Treffer in der 67. Minute zum 1:1 (0:1) das Remis und bewahrte die Gastgeber vor der dritten Heimniederlage in der Fußball-Bundesliga. Vor 52 659 Zuschauern im Borussia-Park erzielte Abdou Diallo (19.) zuvor den Treffer für die Gäste, die zuletzt am 25. Februar auswärts gewannen. Die Gladbacher verpassten damit einen weiteren Sprung nach vorn, die Rheinhessen wahrten den Abstand zu den Abstiegsrängen.

Auswärtsremis in Mönchengladbach: Mainz mit Punktgewinn

Gladbachs Raffael (l) und der Mainzer Abdou Diallo kämpfen um den Ball. Foto: Marius Becker

Ohne Christoph Kramer, der nach einer Oberschenkelverletzung erst zur zweiten Halbzeit kam, aber dafür wieder mit dem zuletzt pausierenden Raffael, hatten die Gastgeber Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Die Mainzer, die weiterhin auf Torhüter Rene Adler und kurzfristig auch auf Danny Latza (Magen-Darm-Infekt) verzichten mussten, starteten sehr offensiv, attackierten früh und prüften Gladbachs Torhüter Yann Sommer in der ersten Viertelstunde gleich dreimal. Doch Borussias Schlussmann war bei den Versuchen von Jean-Philippe Gbamin, Suat Serdar und Pablo De Blasis jeweils auf dem Posten.

Beim Führungstreffer von Diallo wurde Sommer kurz darauf vom Torschützen zwar im Fünfmeterraum angegangen, doch nach kurzer Rücksprache erkannte Schiedsrichter Sven Jablonski das 1:0 für die Gäste an. Kurz vor der Pause benötigte der 27 Jahre alte Unparteiische die Hilfe des Videoassistenten, um den zweiten Treffer der Mainzer durch Levan Öztunali nicht anzuerkennen. Matthias Ginter war zuvor von Serdar gefoult worden.

Die Gladbacher benötigten einige Zeit, um ihren Rhythmus zu finden. Nach einer guten halben Stunde hatten Raffael und Thorgan Hazard die ersten Tormöglichkeiten, scheiterten aber jeweils an Robin Zentner. Kurz darauf hatte der Mainzer Schlussmann Glück, als er über den Ball trat und Lars Stindl knapp verpasste.

Mit Kramers Hereinnahme wurde das Gladbacher Spiel strukturierter und besser. Zunächst scheiterte Hazard mit einem Schuss aus spitzem Winkel, dann vergab Raffael aus zehn Metern. Der Ausgleich gelang dann Vestergaard per Kopf nach einem Eckball. Es war bereits der dritte Saisontreffer des Innenverteidigers. Die Gäste blieben bei Kontern zwar gefährlich, mussten sich am Ende aber mit der Punkteteilung begnügen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Ex-Minister Duin wechselt zu Thyssenkrupp

Essen. Der frühere NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin wechselt zu Thyssenkrupp. Duin habe seine Tätigkeit bei dem Industriekonzern bereits am Donnerstag aufgenommen, berichtete ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Ab dem 1. März werde er die Personalverantwortung für Geschäftseinheiten im Anlagenbau übernehmen. Zuvor hatten die „Rheinische Post“, die „WAZ“ und das „Manager Magazin“ über den Wechsel des 49-jährigen ehemaligen SPD Politikers berichtet.mehr...

NRW

Nach langem Ausfall: Kölner Profi Bittencourt vor Rückkehr

Köln. Nach langer Verletzungspause steht Fußballprofi Leonardo Bittencourt beim Bundesliga-Tabellenletzten 1. FC Köln vor der Rückkehr in den Kader. Allerdings hält Trainer Stefan Ruthenbeck einen Einsatz des 24 Jahre alten Mittelfeldspielers in der Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96 nicht für wahrscheinlich. „Für Leo ist es vielleicht noch einen Tick zu früh“, sagte Ruthenbeck am Donnerstag. Bittencourt war Anfang Januar an den Adduktoren operiert worden.mehr...

NRW

Handball: Lübbecke verpflichtet Jan-Eric Speckmann

Lübbecke. Der vom Abstieg bedrohte Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke hat bis zum Saisonende den Linksaußen Jan-Eric Speckmann verpflichtet. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt. Mit dieser Personalie reagierte der Club auf den langfristigen Ausfall des schwer am Knie verletzten Niederländers Tim Remer. Der 23 Jahre alte Speckmann war bisher für den unterklassigen Nachbarverein LiT Tribe Germania aus Minden/Hille aktiv.mehr...

NRW

Hollerbach von HSV-Rettung zu 100 Prozent überzeugt

Hamburg. Der HSV steht allmählich in der Pflicht. Nach neun Spielen ohne Sieg müssen im Heimspiel gegen Leverkusen dringend drei Punkte her. Sonst droht man den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren.mehr...

NRW

Museum Folkwang startet neues Ausstellungsformat

Essen. Einsparungen durch gegenseitige Ausleihen mit anderen Museen - und dafür Meisterwerke nach Essen holen: Das ist das neue Konzept des Museum Folkwang. Zum Start gibt es ein Munch-Meisterwerk bei freiem Eintritt zu sehen.mehr...

NRW

Trainer Schmidt nimmt Debüt von Bochums Dutt gelassen

Heidenheim. Dem Debüt von Robin Dutt als neuem Trainer des VfL Bochum sieht sein Heidenheimer Kollege Frank Schmidt gelassen entgegen. „Für uns muss es egal sein, gegen wen wir spielen, wer Trainer ist“, sagte Schmidt am Tag vor dem Zweitliga-Heimspiel des FCH gegen den Revierclub am Freitag (18.30 Uhr/Sky). „Wir haben jetzt fünf Heimsiege in Serie plus ein sehr gutes Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt - diesen Weg wollen wir weitergehen“, ergänzte Schmidt am Donnerstag. Gegen Bundesligist Frankfurt war der FCH im DFB-Pokal-Achtelfinale kurz vor Weihnachten mit 1:2 nach Verlängerung ausgeschieden.mehr...