Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auto so laut wie ein Presslufthammer

Laut wie ein Presslufthammer: Bei einer Kontrolle mit Fokus auf technisch stark veränderte und verkehrsuntaugliche Autos ist der Aachener Polizei ein röhrender Kleinwagen ins Netz gegangen. Das Auto machte mit einen Wert von mehr als 100 Dezibel ordentlich Krach, teilte die Polizei am Freitag mit. Zum Vergleich: Ein Rasenmäher kommt auf rund 80 Dezibel, ein Presslufthammer auf gut 100 Dezibel. Ein Drittel der am Mittwochabend kontrollierten Autos wies Mängel auf. Die Liste reichte von nicht erlaubten Auspuffanlagen, über illegale Beleuchtungseinrichtungen bis hin zu abgefahrenen Reifen. Drei der Fahrzeuge mussten stehenbleiben. Insgesamt wurden neun Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht.

,

Aachen

, 16.03.2018
Auto so laut wie ein Presslufthammer

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archiv

Die Beamten zogen zudem einen Mann aus dem Verkehr, der unter Drogeneinfluss fuhr und Drogen dabei hatte. Ihn erwartet ein Strafverfahren.