Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autobahn-Blitzer lässt Kasse des Kreises Unna klingeln

rnKreisumlage vor Senkung

Die Kasse des Kreises Unna füllt sich. Das hat auch mit der Autobahnpolizei zu tun. Sie hat deutlich mehr Raser geblitzt als einkalkuliert. Die Mehreinnahmen gehen in die Millionen.

Kreis Unna

, 09.08.2018

Wenn es darum geht, Zahlen rund um die Finanzen des Kreises Unna zu verkünden, ist das längst nicht mehr so eine undankbare Aufgabe wie noch vor drei, vier Jahren. Damals stand der Kreis an der Schwelle zur bilanziellen Überschuldung, den Kommunen drohte eine zusätzliche Zwangsumlage. Davon spricht heute freilich niemand mehr, denn der robuste wirtschaftliche Aufschwung in Gesamtdeutschland macht sich längst auch im Kreishaushalt bemerkbar. Zudem beteiligt sich der Bund inzwischen stärker an Kosten, die noch vor einigen Jahren die Kommunen allein schultern mussten. In der letzten Kreistagssitzung vor seiner Pensionierung durfte Interimskämmerer Dr. Detlef Timpe noch einmal frohe Kunde verbreiten, bezogen zum einen auf den Jahresabschluss 2017, zum anderen auf die Entwicklung im laufenden Jahr.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden