Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autos kollidieren an B1-Abfahrt - Verletzte in Spezialklinik

22-Jährige aus Auto befreit

Bei einem schweren Unfall in Aplerbeck sind am Freitagnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden. Ihre Wagen prallten an der B1-Abfahrt auf der Leni-Rommel-Straße zusammen. Dabei wurde eine 22-jährige Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste mit hydraulischem Gerät befreit werden.

APLERBECK

, 06.10.2017
Autos kollidieren an B1-Abfahrt - Verletzte in Spezialklinik

Die beiden Unfallwagen auf der Leni-Rommel-Straße in Aplerbeck.

Update, 8. Oktober 17.06 Uhr:

In am Sonntag veröffentlichten Pressemitteilungen geben Feuerwehr und Polizei weitere Informationen zu dem Unfall an der Leni-Rommel-Straße. Demnach waren die Unfallbeteiligten ein 40-jähriger Mann, der mit seinem Kleintransporter auf der Leni-Rommel-Straße in Richtung Süden unterwegs war, und eine 22-jährige Frau, die von der B1-Abfahrt links auf die Leni-Rommel-Straße abbiegen wollte.

Die junge Frau wurde bei dem Unfall in ihrem Wagen "im Fußbereich" eingeklemmt, wie die Feuerwehr schreibt, und musste mit "schwerem hydraulischem Rettungsgerät" befreit werden. Die Rettung dauerte jedoch nicht lange, bereits nach kurzer Zeit konnte die Verletzte aus ihrem Auto geholt werden. Der Rettungsdienst brachte sie in eine Dortmunder Spezialklinik. Der Fahrer des Transporters konnte sein Fahrzeug eigenständig verlassen und musste in kein Krankenhaus gebracht werden.

Erstmeldung, 6. Oktober, 17.15 Uhr:

Zum Unfall kam es gegen 16.10 Uhr: Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stießen die beiden Autos zusammen, als einer von ihnen von der B1-Abfahrt auf die Leni-Rommel-Straße abbog. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Füße von einem der Fahrer im Fußraum eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die Pedale des Wagens verbiegen, um ihn zu befreien.

Nach Angaben der Polizei wurde beim Unfall der eine Fahrer leicht, der andere schwer verletzt. Die Leni-Rommel-Straße war wegen der Unfallaufnahme  und der Fahrbahnreinigung bis 17.15 Uhr gesperrt.

Genauere Informationen zu den Unfallbeteiligten und der Ursache des Unfalls liegen uns noch nicht vor.

Jetzt lesen

Schlagworte: