Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Avengers-Regisseure: Haltet euch fern vom Internet!

Los Angeles. Die Comic-Verfilmung „Avengers: Infinity War“ wirft ihre Schatten voraus. Die Regisseure raten den Fans dazu, lieber offline zu bleiben, damit nichts von der Spannung verloren geht.

/
urn-newsml-dpa-com-20090101-180424-99-22831
Vin Diesel spricht in „Avengers: Infinity War“ das Baumwesen Groot. Dazu trug er bei der Weltpremiere die passende Jacke. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

urn-newsml-dpa-com-20090101-180424-99-22703
Gwyneth Paltrow ist seit zehn Jahren Virginia „Pepper“ Potts - eine enge Vertraute von Iron Man. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

urn-newsml-dpa-com-20090101-180424-99-22752
Benedict Cumberbatch hat als Dr. Strange magische Kräfte. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

urn-newsml-dpa-com-20090101-180424-99-22674
Scarlett Johansson soll als Black Widow bald einen Solofilm bekommen. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

urn-newsml-dpa-com-20090101-180424-99-22662
Der Mann mit dem Hammer: Chris „Thor“ Hemsworth. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Wenn das kein eindringlicher Ratschlag ist: Die Regisseure Anthony und Joseph Russo rufen die Fans der Avengers-Filmreihe dazu auf, lieber offline zu gehen - damit sie nichts aus dem Film erfahren, bevor sie im Kino sitzen.

„Bei der Premiere heute in Los Angeles zeigen wir 'Avengers: Infinity War' zum ersten Mal in voller Länge“, verkündeten sie am Montag (Ortszeit).

„Wenn ihr keinen Spoiler [Hinweise auf Film-Inhalte] bekommen wollt, dann empfehlen wir euch, auf Social Media zu verzichten, am besten gleich komplett auf's Internet, bis ihr eine Möglichkeit habt, ins Kino zu gehen.“ Der nicht ganz uneigennützige Hinweis steht auf einem ausgedruckten Schreiben in der Hand des Bösewichts Thanos. Ein Foto davon haben die Russo-Brüder veröffentlicht.

Die 48 und 46 Jahre alten Regisseure waren schon für die Comic-Verfilmungen „The Return of the First Avenger“ und „The First Avenger: Civil War“ verantwortlich. Der Film läuft am Donnerstag in den Kinos an. Stars wie Chris Evans, Mark Ruffalo, Benedict Cumberbatch, Scarlett Johansson und Tom Hiddleston spielen mit.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kino

Frauen werfen Morgan Freeman sexuelle Belästigung vor

Los Angeles. Begrapschen, Anmache, anzügliche Kommentare: Das sind Vorwürfe, die mehrere Frauen gegen Oscar-Preisträger Morgan Freeman erheben. Damit gerät ein weiterer Hollywood-Star im Zuge der #MeToo-Bewegung in die Schlagzeilen.mehr...

Kino

„The Commuter“ auf DVD: Action mit Liam Neeson

Berlin. Liam Neeson ist eher beiläufig und ziemlich spät zum Action-Helden geworden. Nach einer ganzen Reihe von körperbetonten Filme hat der britische Schauspieler jetzt aber genug.mehr...

Kino

Disney-Museum ehrt Zeichentrick-Legenden „Nine Old Men“

San Francisco. Ohne sie würde es „Schneewittchen“, „Bambi“ und „Das Dschungelbuch“ nicht geben: Neun legendäre Zeichner - die „Nine Old Men“ - haben sich für Walt Disney ins Zeug gelegt. Auch ein gebürtiger Münchner. Ihnen widmet das Disney-Museum in San Francisco nun eine große Schau.mehr...