Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BGH stärkt Rechte der Mieter bei Modernisierung

Karlsruhe (dpa) Der Bundesgerichtshof (BGH) stärkt die Rechte der Mieter bei Modernisierungen. Demnach muss ein Mieter eine solche Maßnahme nicht unbedingt dulden, wenn er selbst zuvor mit Zustimmung des Vermieters die Wohnung renoviert hat.

BGH stärkt Rechte der Mieter bei Modernisierung

Der Bundesgerichtshof hat sich erneut für die Rechte der Mieter eingesetzt. Foto: Ronald Wittek

Im vorliegenden Fall sollte eine Wohnung an eine Zentralheizung angeschlossen werden, in der der Mieter zuvor die alten Kohleöfen durch eine Gasetagenheizung ersetzt hatte (Aktenzeichen: VIII ZR 110/11). Das Urteil war am Mittwoch (20. Juni) in Karlsruhe veröffentlicht worden.

Im konkreten Fall ist die Sache für den Mieter aber noch nicht ausgestanden: Der BGH wies die Sache an das Landgericht Berlin zurück, das nun klären muss, ob durch eine neue Zentralheizung in größerem Maß Energie eingespart wird. Nur wenn dies der Fall ist, müsste der Mieter doch den Einbau dulden und bezahlen. Letzteres aber nur, wenn er dadurch nicht unzumutbar belastet wird.

Der Mieter hatte die Gasetagenheizung von der Vormieterin übernommen und dafür eine Ablöse gezahlt. Vor vier Jahren kündigte der Vermieter den geplanten Anschluss an die Zentralheizung an. Der Mieter sollte dafür monatlich 19,66 Euro zahlen. Das Landgericht sah in der Maßnahme eine Verbesserung des Wohnwerts - zumindest gemessen an dem vom Vermieter geschaffenen ursprünglichen Zustand mit Kohleöfen.

Dem mochte der für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. BGH- Zivilsenat nicht folgen. Bei der Frage einer Verbesserung müsse der gegenwärtige Zustand der Wohnung zugrunde gelegt werden. «Der Vermieter verhielte sich widersprüchlich, wenn er einerseits dem Mieter erlaubte, die Mietsache auf eigene Kosten zu modernisieren, und andererseits bei einer späteren eigenen Modernisierung den auf diese Weise vom Mieter geschaffenen rechtmäßigen Zustand unberücksichtigt lassen wollte», so der BGH. Schließlich stehe es dem Eigentümer frei, die bauliche Veränderung zu gestatten oder diese an Bedingungen zu knüpfen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Haus und Garten

Höher, teurer, luxuriöser: Der Trend zum Wohnen im Turm

Frankfurt/Main (dpa) Dank des Immobilienbooms erleben Wohnhochhäuser in Großstädten wie Frankfurt ein Comeback. Waren sie einst als Sozialbauten verschrien, ist heute Wohnen in luftiger Höhe mancherorts wieder angesagt. Doch die neuen Riesen stoßen auch auf Kritik.mehr...

Leben : Haus und Garten

Flatrates für Strom und Wärme im Kommen?

Cottbus (dpa) Nebenkosten im Mietvertrag inbegriffen: Manche Vermieter von Mehrfamilienhäusern bieten Pauschalmieten mit Flatrates an. Ist das ein Trend?mehr...

Leben : Haus und Garten

Tiny House: Wohnen im Mini-Eigenheim

Klosterfelde (dpa) Mini-Häuser finden auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Vor allem in Großstädten, wo Wohnraum knapp und Mieten hoch sind. Im Barnim allerdings steht ein "Tiny House" mitten in der Natur.mehr...

Leben : Haus und Garten

Niesattacken durch Margariten: Allergieauslöser Pflanze

Mönchengladbach (dpa/tmn) Wenn in der eigenen Wohnung die Nase läuft und die Augen jucken, liegt der Gedanke an eine Allergie nahe. Oft werden erst Hausstaubmilben ins Visier genommen, dann vielleicht das Haustier. Doch auch Zimmerpflanzen können Allergien auslösen.mehr...

Leben : Haus und Garten

Nachfrage nach Gartenpflanzen gestiegen

Bonn/Nürnberg (dpa/tmn) - Die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen hat in den ersten drei Monaten 2007 gegenüber dem Vorjahreszeitraum stark zugenommen. Die Menge der verkauften Beet- und Balkonpflanzen sowie der Zimmerpflanzen und Stauden stieg um 55 Prozent.mehr...

Leben : Haus und Garten

Gartenmöbel für den Sommer fit machen

Köln (dpa/gms) - Deutschlands Gärten werden jetzt wieder zu Hochdruck-Gebieten. Je näher der Sommer kommt und je wärmer es wird, desto stärker wird der Drang, die privaten Grünzonen endlich fürs Relaxen fertig zu machen: Gartenmöbel müssen gereinigt werden.mehr...