Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Fans wollen Europa-League-Rückspiel fernbleiben

Teile von Borussia Dortmunds aktiver Fan-Szene wollen dem Achtelfinal-Rückspiel in der Fußball-Europa-League beim FC Salzburg am 15. März fernbleiben. Das kündigte das Bündnis „Südtribüne Dortmund“ an. Stattdessen wollen die dort organisierten BVB-Anhänger für den nach Finanzproblemen nun in der vierten Liga spielenden SV Austria Salzburg sammeln.

,

Dortmund

, 07.03.2018
BVB-Fans wollen Europa-League-Rückspiel fernbleiben

Dortmunder Fans jubeln im Signal-Iduna-Park. Foto: Federico Gambarini/Archiv

„Auch wenn sich die Spiele ohne unsere Präsenz in den letzten Wochen häufen, ist diese Entscheidung für uns unumgänglich. Die Gründe bleiben dabei die gleichen: Wir können und werden Retortenclubs wie die aus Salzburg oder Leipzig nicht akzeptieren, da sie alle Werte mit Füßen treten, für die der Volkssport Fußball in unseren Augen steht und noch immer stehen sollte“, teilte das Bündnis als eine Art Protest gegen RB Salzburg und RB Leipzig mit.

Für eine Spende von jeweils zehn Euro gibt das Bündnis bei den BVB-Heimspielen an diesem Donnerstag gegen den FC Salzburg und am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt symbolische Eintrittskarten aus. Der Erlös der Solidaritätsaktion soll dann an die Salzburger Austria gehen.

Lesen Sie jetzt