Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BVB-Gala gegen Leverkusen - HSV lebt noch

Dortmund.

Borussia Dortmund hat nach dem schwachen Auftritt im Revierderby für Wiedergutmachung gesorgt. Die Schwarz-Gelben zeigten gegen Bayer Leverkusen eine überzeugende Leistung und gewannen verdient mit 4:0. Damit bleiben die Dortmunder weiter auf Champions-League-Kurs. Der Hamburger SV hat im Abstiegskampf den dringend benötigten Sieg eingefahren. Gegen den SC Freiburg setzten sich die Hanseaten mit 1:0 durch. Die anderen Ergebnisse: RB Leipzig - 1899 Hoffenheim 2:5, Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 0:3, VfB Stuttgart - Werder Bremer 2:0, Hannover 96 - Bayern München 0:3.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

AfD-Demonstration startet in Berlin - Gegendemonstrationen

Berlin. Unter starken Sicherheitsvorkehrungen hat am Mittag in Berlin eine Demonstration der AfD begonnen. Vor dem Berliner Hauptbahnhof versammelten sich nach Polizeiangaben mehrere tausend Teilnehmer aus verschiedenen Bundesländern. Die Anhänger der rechtspopulistischen Partei wollten unter dem Motto „Für Freiheit und Demokratie“ zum Brandenburger Tor ziehen. Mehrere Tausend Gegendemonstranten kamen unterdessen vor dem Reichstagsgebäude zusammen.mehr...

Schlaglichter

Studie: Schlafdefizit lässt sich am Wochenende ausgleichen

Stockholm. Ein über die Woche angehäuftes Schlafdefizit muss einer Studie zufolge keine gesundheitlichen Nachteile haben - sofern man die Bilanz am Wochenende wieder ausgleicht. Werde die fehlende Nachtruhe an freien Tagen nachgeholt, gehe Schlafmangel langfristig nicht mit einem erhöhten Sterberisiko einher. Das berichtet ein internationales Team von Schlafforschern im „Journal of Sleep Research“. Für die Studie werteten Wissenschaftler die Schlaf- und Lebensgewohnheiten von fast 44 000 Menschen in Schweden aus.mehr...

Schlaglichter

81-Jährige fährt ungebremst in Gruppe von Motorradfahrern

Wilnsdorf. Ungebremst ist eine 81-Jährige im Siegerland in Nordrhein-Westfalen in eine Gruppe von Motorradfahrern gerast. Zwei Männer wurden schwer verletzt. Die Seniorin kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Wie es den Männern geht und warum die Frau von der Straße abkam, sei weiterhin unklar, teilte die Polizei eine Tag nach dem Unglück vom Samstag mit. Die Fahrer standen mit ihren Maschinen an einer Bushaltestelle in Wilnsdorf, als der Wagen sie erfasste.mehr...

Schlaglichter

Zeitung: Mögliche Prüfung von 120 000 Daimler-Diesel-Auto

Stuttgart. Bei Daimler müssen einem Zeitungsbericht zufolge voraussichtlich rund 120 000 Dieselfahrzeuge auf mögliche unzulässige Abschalteinrichtungen der Abgasreinigung untersucht werden. Dabei handele es sich um weltweit rund 40 000 Dieselmotoren im „Vito“ und 80 000 in der „C-Klasse“, wie die „Bild am Sonntag“ schreibt. Das Kraftfahrt-Bundesamt hatte Daimler bereits am vergangenen Donnerstag aufgefordert, rund 5000 Diesel-Fahrzeuge des Typs „Vito“ für ein Software-Update zurückzurufen.mehr...

Schlaglichter

Europa-Park Rust wieder geöffnet

Rust. Trotz des Großbrandes am Abend hat der Europa-Park Rust in Baden-Württemberg seit dem Morgen wieder geöffnet. Zwei Themenbereiche im größten Freizeitpark Deutschlands bleiben allerdings vorerst geschlossen - Skandinavien und Holland. Aus noch unbekannter Ursache war in einer Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen dann auf eine Attraktion in der Nähe über. Tausende Besucher wurden in Sicherheit gebracht. Drei Feuerwehrmänner erlitten eine Rauchvergiftung.mehr...

Schlaglichter

Rekord bei Post-Beschwerden wahrscheinlich

Bonn. Immer mehr Kunden scheinen mit den Leistungen der Deutschen Post unzufrieden - die Beschwerden bei der Bundesnetzagentur könnten in diesem Jahr einen neuen Höchststand erreichen. Bis Ende Mai seien rund 4100 Beschwerden eingegangen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von den Regulierern. 2017 waren es insgesamt 6100. Damals ein Anstieg von wiederum 50 Prozent im Vergleich zu 2016. Die meisten Beschwerden gibt es über unzuverlässige Zustellungen.mehr...