Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BVB-Profis Piszczek und Sokratis vor Comeback

Lissabon (dpa) Borussia Dortmund kann vor dem Champions-League-Duell bei Sporting Lissabon am Dienstag (20.45 Uhr) auf das Comeback von Lukasz Piszczek und Sokratis hoffen.

BVB-Profis Piszczek und Sokratis vor Comeback

Borussia Dortmund hofft auf die Rückkehr von Sokratis. Foto: Federico Gambarini

"Die Chancen auf ihren Einsatz sind deutlich gestiegen. Beide haben beschwerdefrei trainiert. Wir haben deshalb berechtigte Hoffnung, dass sie morgen spielen können", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel. Die beiden Stammkräfte aus der Abwehr-Viererkette hatten beim 1:1 gegen Hertha BSC am vorigen Freitag verletzt gefehlt.

Für die ungewöhnlich große Personalmisere mit derzeit neun angeschlagenen Spielern hat Tuchel keine Erklärung: "Es gibt nicht den einen Grund dafür. Jede Verletzung muss individuell betrachtet werden. Aber das ist in dieser Dichte ungewöhnlich, das haben wir so noch nicht erlebt. Aber es gilt das volle Vertrauen für alle, die spielen." Unabhängig vom hohen Krankenstand erwartet der BVB-Coach eine schwere Aufgabe: "Sporting ist sehr robust und individuell sehr stark, eine Mannschaft ohne große Schwächen."

Nicht nur Tuchel hat großen Respekt vor dem Gegner. "Sporting hat in Madrid eine hervorragende Leistung gezeigt und hatte Real am Rande einer Niederlage", sagte Mittelfeldspieler Sebastian Rode mit Bezug auf die knappe 1:2-Niederlage der Portugiesen in Madrid. Trotz der anhaltenden Dortmunder Personalmisere sieht Rode keinen Grund, die Partie in Lissabon defensiver als zuletzt anzugehen: "Es sollte nicht das Ziel sein, dass wir uns umstellen. Wir haben trotz der vielen verletzten genug Qualität im Kader."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Champions League

Auch Bayern und Dortmund brauchen Losglück

Monte Carlo (dpa) Die Fußball-Bundesligisten sind bei der Auslosung der Gruppenphase der Champions League in Monaco auf Losglück angewiesen. Die Reform hat eine schwerere Planbarkeit zur Folge. So droht selbst dem gesetzten Meister Bayern München eine schwere Vorrunden-Gruppe.mehr...

Champions League

Klopp warnt vor Hoffenheim: "Für mich ist erst Halbzeit"

Liverpool (dpa) Der deutsche Trainer Jürgen Klopp sieht seinen FC Liverpool trotz des 2:1-Hinspiel-Siegs bei 1899 Hoffenheim noch längst nicht in der Champions League.mehr...

Champions League

Erst vier deutsche Teams in Playoffs gescheitert

Sinsheim (dpa) Seit 1997 nimmt der bestplatzierte Bundesligaclub hinter den gesetzten Teams an den Qualifikations- oder Playoff-Spielen für die Gruppenphase der Champions League teil.mehr...

Champions League

BVB optimistisch gegen Real Madrid

Dortmund (dpa) Nicht schon wieder Real! So hatte der Tenor bei Borussia Dortmund nach der Auslosung der Champions-League-Gruppen gelautet. Doch nach dem furiosen Liga-Start ist die Vorfreude auf das Duell mit dem Titelverteidiger plötzlich groß.mehr...

Champions League

CR7 & Co.: Real mit Ladehemmung nach Dortmund

Madrid (dpa) Vor dem Duell beim BVB benötigen die Stürmer von Real Madrid dringend Zielwasser. Mit der Treffsicherheit ist es in dieser Saison nicht weit her. Bei Ronaldo sind die jüngsten Zahlen kläglich. Kein Wunder, dass in Madrid immer häufiger von einem Deutschen die Rede ist.mehr...