Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BVB-Trainer Stöger erwartet Reaktion in Leipzig

Dortmund. Nach seiner heftigen Kritik an der Einstellung der BVB-Profis beim 1:1 gegen den FC Augsburg hat Dortmunds Trainer Peter Stöger vor der Partie gegen RB Leizig etwas moderatere Töne angeschlagen.

BVB-Trainer Stöger erwartet Reaktion in Leipzig

Dortmunds Trainer Peter Stöger muss mit seinem Team in Leipzig antreten. Foto: Ina Fassbender

„Es geht immer um Zielstrebigkeit. Das haben wir mit der Mannschaft klar angesprochen und sie hat es auch so gesehen“, sagte der Österreicher. Grundsätzlich irritiere ihn die „Kurzlebigkeit“ des Geschäfts. „Zeit ist das höchste Gut, manchmal bekommst du sie, manchmal nicht.“

Er würde sich wünschen, „dass wir einen Gegner mal mit 3:0 oder 4:0 an die Wand spielen. Aber das klappt im Moment nicht. Wir arbeiten gemeinsam an Lösungen“, sagte Stöger, dessen Team jedoch seit neun Ligapartien unbesiegt und Tabellenzweiter ist.

Maximilian Philipp und Jadon Sancho stehen nach längeren Verletzungspausen vor der Rückkehr in den BVB-Kader. „Sie haben am Mittwoch mittrainiert. Es war eine intensive Einheit. Wir müssen schauen, ob es schon am Wochenende Sinn macht oder erst in der Woche drauf“, sagte der BVB-Trainer mit Blick auf das Spiel in Leipzig am Samstag (18.30 Uhr).

RB Leipzig will nach der Aufarbeitung der 1:2-Pleite gegen den 1. FC Köln will RB Leipzig nun im Topspiel die Dortmunder schlagen. „Wir haben sicher auch Möglichkeiten, ihnen weh zu tun“, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl bei einer Pressekonferenz des Tabellensechsten. Dem 50 Jahre alten Österreicher ist allerdings klar: „Nur Fußball geht auch nicht, man muss auch den Kampf annehmen.“

Nach drei Pflichtspielniederlagen, davon zwei in der Bundesliga, stehen die Leipziger im Kampf um die Champions-League-Plätze unter Druck. Der Punkte-Rückstand auf die Borussen beträgt allerdings nur drei Punkte. „Wir sind nach wie vor in einer hervorragenden Ausgangssituation“, sagte Hasenhüttl. Personell kann der RB-Coach in der Red Bull Arena auf alle Spieler zurückgreifen. Konrad Laimer und auch Naby Keita seien wieder zurück.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

DFB sieht „E-Soccer“ als Ergänzung für die Vereine

Frankfurt/Main. Der Deutsche Fußball-Bund hat seine ablehnende Haltung gegenüber E-Sport aufgeweicht. Engagement der Verbände wird sich nach DFB-Angaben aber auf fußballbezogene Spiele und Formate beschränken.mehr...

Erste Bundesliga

197 Millionen Euro: Spielerberater kassieren immer mehr

Frankfurt/Main. Im millionenschweren Profifußball kassieren die Spielervermittler mehr denn je. Wieviel jeder einzelne Bundesligist ausgibt, wird seit dem vergangenen Jahr allerdings nicht mehr veröffentlicht.mehr...

Erste Bundesliga

Leverkusen will Dortmund distanzieren

Leverkusen. Bayer Leverkusen will den Negativtrend beim Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund nutzen, um den BVB im Kampf um die Qualifikation zur Fußball-Champions-League zu distanzieren. „Beim BVB ist natürlich eine gewisse Verunsicherung da.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Vorstandschef: Kühne hat uns nicht die Lizenz gerettet

Hamburg. Der HSV hat die Lizenz ohne Probleme erhalten und damit die schlimmsten Befürchtungen in den vergangenen Wochen eindrucksvoll widerlegt. Und das ohne Milliardär Kühne.mehr...

Erste Bundesliga

Der 31. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Düsseldorf. Der 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitagabend mit dem Spiel Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg eröffnet. Die weiteren Partien im Überblic:.mehr...