Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB geht in München unter

02.04.2018
BVB geht in München unter

Mit hängenden Köpfen schlichen die Dortmunder nach der deutlichen Niederlage gegen den FC Bayern München vom Platz. © dpa

Von Matthias Henkel

Am Karsamstag spielte Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga bei Bayern München. Und diesen Auftritt wird der BVB wohl nicht so schnell vergessen. Mit 0:6 gingen die Schwarzgelben beim deutschen Rekordmeister unter.

Das Spiel war praktisch schon vor der Pause entschieden. Nach den Toren von Robert Lewandowski (5. Minute), James Rodriguez (14.), Thomas Müller (23.), erneut Lewandowski (44.) und Franck Ribery (45.+1) ging es in der zweiten Hälfte nur noch um Schadensbegrenzung. Der BVB musste aber noch den dritten Treffer zum 0:6 durch Ex-Borusse Lewandowski hinnehmen (87.). Für den BVB war es die erste Niederlage in der Bundesliga, seit Peter Stöger Trainer der Mannschaft ist.

In der Tabelle liegt Dortmund trotz der Pleite weiter auf dem dritten Platz. Allerdings verlieren die Borussen ein wenig den Kontakt zu Erzrivale Schalke 04. Die Königsblauen liegen nun vier Punkte vor dem BVB. Nächster Gegner der Dortmunder ist der VfB Stuttgart. Das darauf folgende Spiel ist das Revierderby. Die Schwarzgelben fahren dann nach Gelsenkirchen zum FC Schalke. Für die beiden Nachbarn geht es in diesem Duell neben den Punkten auch um das Prestige.