Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB- und Schalke-Fanclub teilen sich eine Dorfkneipe

CAPELLE Was Sascha Brune und Thorsten Florner vorhaben ist in Deutschland einzigartig: Sie wollen einen Borussia Dortmund-Fanclub gründen und sich mit den Schalker Rivalen die einzige Dorfkneipe teilen.

/
Thorsten Florner und Sascha Brune sind froh, Wirt Klaus Kixmöller überzeugt zu haben, einen zweiten Fanclub in die Gasstätte zu lassen.

Thorsten Florner und Sascha Brunde sind froh, Wirt Klaus Kixmöller überzeugt zu haben, einen zweiten Fanclub i die Gasstätte zu lassen.

Thorsten Florner und Sascha Brune (v.l.) sind die Gründer des BVB-Fanclubs.

Auf den Fußball: Das Bier schmeckt in beiden Fanclub-Ecken gleich gut.

Es ist schon eine verrückte Idee. Schließlich haben Schalke- und Dortmund-Fans lediglich die Liebe zum runden Leder gemeinsam - sonst wollen beide Fraktionen, vor allem wenn es um den Sport geht so gar nichts miteinander zu tun haben.Für jeden eine Ecke

Aber in Capelle treffen die beiden Fanclubs nun in regelmäßigen Abständen aufeinander, außerhalb des Stadions. Sie teilen sich nach der Gründung des Dortmund-Fanclubs nämlich die Stammkneipe, zum Gucken, Diskutieren und Feiern. Wie das aussehen soll? Schwarz-gelb und blau-weiß natürlich - aber getrennt voneinander. Die eine Ecke gehört den Schalkern, die andere den Borussen.Nur eine Kneipe im Dorf "Im Ort gibt es eben nur eine Kneipe, also sind wir froh, dass das so geklappt hat", freut sich Sascha Brune, Mitgründer des Dortmund-Fanclubs. Bedenken hat Wirt Klaus Kixmöller nicht: "Wir sind ein Dorf, jeder kennt jeden, da gibt's keinen Krawall." Natürlich freut er sich aber auch über die wirtschaftlichen Vorteile. "Die Zeiten sind schlecht", seufzt Kixmöller. "Je mehr Leute regelmäßig kommen, desto besser." Dabei lässt er die Dortmund-Fans eigentlich nur ungern rein, denn sein Herz schlägt blau-weiß."Keine Schmusegruppe"

Thorsten Florner entkräftigt auch jede Illusion von fußballerischer Einigkeit zwischen den Fanclubs: "Wir sind hier keine Schmusegruppe, von Freundschaft war nie die Rede. Jeder bleibt in seiner Ecke."

Am 15. November soll die erste Runde der Borussia in Capelle eingeläutet werden. Um 20.30 Uhr trifft sich der neue, bislang 50-Mann Starke Fanclub (immerhin fast drei Prozent der Einwohner) zum ersten Mal. Zwei Fahnen wehen vor der Tür Dann soll neben der Schalke-Fahne vor der Kneipe auch eine der Dortmunder wehen. "Vielleicht machen wir es so, dass wir immer die Fahne des Vereins der höher in der Tabelle steht, auch höher hängen. Das wäre doch fair." Was die Schalke-Fans davon halten wird sich zeigen.

/
Thorsten Florner und Sascha Brune sind froh, Wirt Klaus Kixmöller überzeugt zu haben, einen zweiten Fanclub in die Gasstätte zu lassen.

Thorsten Florner und Sascha Brunde sind froh, Wirt Klaus Kixmöller überzeugt zu haben, einen zweiten Fanclub i die Gasstätte zu lassen.

Thorsten Florner und Sascha Brune (v.l.) sind die Gründer des BVB-Fanclubs.

Auf den Fußball: Das Bier schmeckt in beiden Fanclub-Ecken gleich gut.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

In Südkirchen

Grundschule soll für fast 500.000 Euro modernisiert werden

Südkirchen Das Gebäude der Grundschule in Südkirchen soll modernisiert werden. Brandschutz und Fluchtwege entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Und es gibt bei weiteren Punkten Nachholbedarf.mehr...

Gelände der Kinderheilstätte

So lief die Großübung der Nordkirchener Feuerwehr

Nordkirchen Sirenenalarm schreckte die Nordkirchener am Freitag um 18 Uhr auf. Zum Glück handelte es sich nur um eine Großübung. Für einige Feuerwehrleute kam allerdings plötzlich ein realer Einsatz hinzu.mehr...

Pascal Formann

Wie ein Südkirchener Torwarttrainer beim VfL Wolfsburg wurde

Südkirchen Auf dem Rasen im Signal Iduna Park hatte auch ein Südkirchener am Sonntag eine wichtige Rolle. Pascal Formann hat als Torwarttrainer in Wolfsburg sein Glück gefunden. Beim VfL stieg er als Trainer bei der Jugendakademie ein, jetzt wurde er zum Torwarttrainer der Profis befördert. Wr zeigen seinen Weg.mehr...

Telekom kennt Problem

Telefon am Bahnhof Capelle ist seit Jahren defekt

Capelle Das öffentliche Telefon am Capeller Bahnhof ist seit Jahren kaputt. Die Telekom weiß über den Zustand bescheid. Die Pläne des Unternehmens sind aber trotzdem nicht eindeutig.mehr...

In Nordkirchen

Über 200 Schäden nach Sturm gemeldet

Nordkirchen Gemeinde und Versicherungen haben nach Orkantief Friederike viel zu tun. Über 200 Schäden wurden in Nordkirchen gemeldet. Versicherer geben Tipps, wie man den Schaden am besten meldet.mehr...

Audio-Slideshow

Wir sind Nordkirchen - Folge 54

Nordkirchen Ein Feuerwehrmann aus Leidenschaft, eine Fotografin für Vereinswebsites und eine Ur-Nordkirchenerin. Sie alle stellen sich bei „Wir sind Nordkirchen“ vor.mehr...