Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVH ist F-Jugend-Stadtmeister

Jugendfußball

Bei der Stadtmeisterschaft der F-Junioren an der Lippesportanlage setzte sich der BVH Dorsten am Sonntag souverän durch.

DORSTEN

von Von Philipp Koch

, 24.06.2012
BVH ist F-Jugend-Stadtmeister

Im Finale standen sich der BVH Dorsten (r.) und SuS Hervest-Dorsten gegenüber. Der BVH sicherte sich mit 4:0 den Titel.

Die Vorrunde wurde in drei Gruppen ausgetragen, die sich aus je vier Teams zusammensetzten. In der Gruppe A qualifizierten sich der SV Schermbeck als Erster und der SV Dorsten-Hardt als Zweiter für die Zwischenrunde. Gastgeber TuS Gahlen schied als Dritter aus. In der Gruppe B qualifizierten sich SuS Hervest-Dorsten und BW Wulfen für die nächste Runde. Der BVH Dorsten marschierte ohne Punktverlust durch Gruppe C und stand so gemeinsam mit dem SV Lembeck als Teilnehmer für die nächste Runde fest.

In der Zwischenrunde traten die Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an. Mit ihren Siegen in den Gruppen A und B sicherten sich der BVH Dorsten und Hervest das Ticket für das Endspiel. Zuvor fand jedoch das Spiel um Platz Drei statt, in dem die Jungs des SV Dorsten-Hardt gegen BW Wufen mit 6:2 die Oberhand behielten. Passend zum Finale ließ der Regen zwar nach, er hinterließ jedoch einen völlig durchnässten Rasenplatz. Auf dem rutschigen Geläuf lieferten sich Spieler in der ersten Hälfte eine recht ausgeglichene Partie. Nach dem Seitenwechsel netzte Luca Saretzki zum ersten Mal für den BVH ein (12.). Wenig später traf Marlon Strubig, trotz gutem Einsatz von SuS-Keeper Maximilian Beckmann, zum 2:0 (14.). Der tolle Einsatz von Jannik Löbler ermöglichte noch die Tore drei und vier (18./19.). Im Turnierverlauf konnte der neue Stadtmeister aus Holsterhausen mit nur einem Gegentor auf seine Abwehr bauen. Trotz anhaltenden Regens fanden zahlreiche Zuschauer den Weg zur Lippesportanlage, womit sich die Turnierleitung der Gahlener voll zufrieden zeigte. Das Turnier verlief nach eigenen Angaben „reibungslos“.