Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

„Back for Good“: Tragikomödie um schrilles TV-Sternchen

Berlin. Angie ist ein gefallenes TV-Starlet. Nach einem Aufenthalt in der Entzugsklinik arbeitet sie an ihrem Comeback. Doch zunächst muss sie mit ihrer kontrollwütigen Mutter und der pubertierenden Schwester fertig werden.

„Back for Good“: Tragikomödie um schrilles TV-Sternchen

Angie (Kim Riedle) tröstet ihre jüngere Schwester Kiki (Leonie Wesselow), die wegen ihrer Epilepsie ständig einen Schutzhelm tragen muss. Foto: Falko Lachmund/NFP

Angie hat schon bessere Tage gesehen. Gerade kommt sie aus der Entzugsklinik; und auch ihr Traum von der großen Fernsehkarriere scheint nicht in Erfüllung gehen zu wollen. Dazu kommt, dass sich ihr Freund und ehemaliger Manager von ihr getrennt hat.

Also schlüpft die Blondine mit den extra hohen Stöckelschuhen und den langen Fingernägeln erst einmal bei ihrer Mutter unter. Von dort aus macht sich Angie daran, die Rückkehr ins Showbusiness zu planen. Zuhause aber trifft sie nicht nur auf ihre kontrollwütige Mama, sondern auch auf ihre kleine, pubertierende Schwester.

Kim Riedle, die die Angie spielt, war neben Marie Bäumer und Diane Kruger für den Deutschen Filmpreis 2018 nominiert.

Back for Good, Deutschland 2017, 90 Min., FSK ab 12, von Mia Spengler, mit Kim Riedle, Leonie Wesselow, Juliane Köhler

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmstarts

Bullock & Blanchett: Reine Frauenpower in „Ocean's 8“

Berlin. Nach der Hit-Trilogie „Ocean's“ mit George Clooney gibt es eine Fortführung mit neuer Besetzung. Sandra Bullock will mit ihrer Frauentruppe das ganz große Ding drehen.mehr...

Filmstarts

„Am Strand“: Saoirse Ronan in Liebesdrama der 60er Jahre

Berlin. Nach „Abbitte“ kommt nun eine weitere Verfilmung des britischen Autors Ian McEwan ins Kino. „Am Strand“ erzählt die Geschichte eines englischen Liebespaares im Jahr 1962.mehr...