Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bahn rüstet sich für nächste Sturmsaison

Die Bahn bereitet sich auf die nächste Sturmsaison vor und inspiziert dafür bundesweit Bäume an der Strecke. „Wenn uns tote, kranke oder faule Bäume auffallen, dann werden die entnommen“, sagte Felix Gerhardt vom „Team Naturgefahrenmanagement“ am Freitag in Köln. Im Januar hatte die Bahn wegen des Orkantiefs „Friederike“ den Fernverkehr erstmals seit 2007 bundesweit eingestellt. Viele Bäume waren auf die Schienen gefallen oder hatten Oberleitungen beschädigt.

,

Köln

, 22.06.2018
Bahn rüstet sich für nächste Sturmsaison

Monteure arbeiten an einem Unternehmensschild der Deutschen Bahn. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Die Maßnahmen sind Teil des „Aktionsplans Vegetation“. Bis zu 150 Fortstmitarbeiter würden noch in diesem Jahr die mehr als tausendköpfige Vegetationsmannschaft verstärken, teilte die Bahn mit. Zudem steigt das Budget: Bisher gab es für das Vegetationsmanagement 100 Millionen Euro pro Jahr, jetzt sind es 125 Millionen.

Schlagworte:
Anzeige