Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahnhof Hörde: Berlin bringt den Durchbruch

HÖRDE / BERLIN Fast zwei Stunden dauerte gestern die Videokonferenz zwischen Berlin und NRW. Dann war klar: Das Geld für einen 4,6-Millionen-Bahnhofs-Neubau in Hörde ist da.

von Von Peter Bandermann

, 26.11.2007

Die Frage ist nur, wer sich in welcher Höhe daran beteiligt. Darüber beraten Bund, Bahn und das Land NRW bis zum 14. Dezember 2007 – dann will der parlamentarische Staatssekretär Achim Großmann endlich Nägel mit Köpfen machen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden